Rahmgratin im Kürbis

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Hockaido-Kürbis a ca. 2 kg
  • 8 g Frische Ingwerwurzel abgeschält fein gehackt
  • 1 Chilischote halbiert, entkernt und in
  • Kleine Würfel geschnitten
  • 15 g Amaretti zerbröselt
  • 40 g Butter
  • 1 Prise Muskat (frisch gerieben)
  • 100 g Chili-Tomatenketchup
  • 500 ml Schlagobers
  • 20 ml Cointreau
  • Salz
  • 80 g Greyerzer
  • 60 g Taleggio

Den Kürbis unter fliessendem kaltem Wasser gut abbürsten. Einen Deckel zurechtschneiden und den Strunk entfernen. Falls nötig, die Unterseite des Kürbis begradigen, damit er sicher steht. Mit einem Löffel das faserige Innere und die Kerne herausschaben. Das Fruchtfleisch bis auf einen Rand von ca. einem cm herauslösen und anderthalb cm groß in Würfel schneiden (*).

Die Butter in einem Kochtopf schmelzen, Muskatnuss einstreuen und das Kürbisfruchtfleisch darin vier bis fünf Min. angehen. Das Tomatenketchup unterziehen. Ingwer, Chilischote sowie das Schlagobers untermengen und unter Rühren zehn Min. leicht wallen. Die Amarettibrösel und den Cointreau untermengen. Leicht mit Salz würzen.

Die Hälfte des Ragouts in den vorbereiteten Kürbis befüllen. Den Greyerzer sowie den Taleggio kleinwürfelig schneiden. Die Hälfte der Käsestückchen auf dem Ragout gleichmäßig verteilen, mit dem Rest des Ragouts überdecken und den Kürbisdeckel aufsetzen.

Den Kürbis in eine feuerfeste geben setzen. Sechszig min im aufgeheizten Herd bei 200 °C gardünsten. Herausnehmen und den Deckel mit dem übrigen Käse überstreuen. Den Kürbis ein weiteres Mal in den Herd schieben und weitere zehn min backen.

Den Kürbis aus dem Herd nehmen. Den Deckel abnehmen und in Stückchen teilen. Das Rahmgratin auf Teller gleichmäßig verteilen und mit jeweils einem Stück des Kürbisdeckels anrichten (**).

(*) Bei der Vorbereitung für 4 Leute sollten es in etwa 600g Fruchtfleisch sein, reicht es nicht, einen zweiten Kürbis dazunehmen.

(**) Die Schale der Kürbisse wird üblicherweise nicht mitverzehrt, ebenfalls wenn sie relativ dünn ist. Hokaido-Kürbisse sind eine Ausnahme. Der Deckel wird hier reichlich lange im Herd gegart: mit einer würzigen Käsekruste versehen ist der Deckel von dem Hokaido-Kürbis Teil des Gerichts.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rahmgratin im Kürbis

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche