Rahmchampignons mit Semmelknödelchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Semmelknödelchen:

  • 4 Altbackene Schrippen in dünnen Scheibchen
  • 100 ml Milch (circa)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 2 Eier
  • 1 Bund Petersilie

Rahmchampignons:

  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 sm Chilischote
  • 750 g Champignons
  • Zitronen (Saft)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 Petersilie (Stengel)
  • 200 ml Schlagobers

Viel Spaß bei der Zubereitung dieses Pilzgerichts!

Man beginnt am besten mit den Semmelknödelchen, für die man altbackene Schrippen braucht. Der Teig muss nämlich eine Weile durchziehen, nur so werden die Knödel duftig und locker.

Die Schrippen mit einem gezackten Küchenmesser in schmale Scheibchen schneiden, in einer Backschüssel mit kochender Milch benetzen und einweichen. Nicht das Ganze auf einmal hinein schütten - wie viel man braucht, hängt davon ab, wie trocken die Schrippen sind! Auf keinen Fall die Menge kneten, sondern gemächlich durchziehen, sie soll locker bleiben! Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die in Butter gedünstete, fein gewürfelte Zwiebel hinzufügen, dann die Eier und fein gehackte Petersilie. Mit Händen ausführlich, auf keinen Fall zu heftig vermengen, der Knödelteig darf nicht matschig werden! Eine halbe Stunde durchziehen.

Mit angefeuchteten Händen kleine (tischtennisballgrosse!) Knödelchen formen. In leise siedendem Wasser circa acht bis zehn min gar ziehen. Wenn sie oben schwimmen, sind sie gar.

Für das Pilzragout die Zwiebel fein würfelig schneiden und in der heissen Butter andünsten, den Knoblauch durch die Presse hinzu-drücken, die Chilischote sehr klein hacken. Die blättrig geschnittenen Schwammerln hinzufügen, nur wenige min weichdünsten, bis sie ihren Saft abgeben. Schlagobers aufgießen, mit Salz und Pfeffer würzen. Zwei min heftig machen, damit sich Pilzsaft und Schlagobers gut binden.

Zum Schluss die fein gehackte Petersilie unterziehen und nachwürzen.

Das Ragout in tiefen Tellern anrichten, je ein bis zwei Knödelchen in die Mitte setzen.

Getränk: ein vollmundiger grüner Veltliner aus der Wachau. Wir haben einen Smaragd aus Unterloiben dazu getrunken, der der Oberssauce gut Widerpart bieten konnte.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rahmchampignons mit Semmelknödelchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche