Ragout von der Rehkeule

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 600 g Rehfleisch aus der Keule
  • 1 lg Zwiebel (grob geschnitten)
  • 250 g Steinchampignons
  • 2 Wacholderbeeren
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Lorbeergewürz
  • 250 g Zwetschken, entkernt und klein geschnitten
  • 500 ml Rehfond, (circa)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butterschmalz
  • Butter

Das Fleisch in große Würfel schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen. In einem Schmortopf Butterschmalz erhitzen und das Fleisch darin scharf anbraten, die Zwiebel mit anschwitzen und die Hälfte der Schwammerln dazugeben. Wacholderbeeren glatt drücken, gemeinsam mit Rosmarin und Lorbeergewürz zum Fleisch Form. Die Hälfte der Zwetschken zufügen, mit Salz und Zucker würzen und so viel Rehfond aufgiessen, dass das Fleisch zu einem Drittel mit Flüssigkeit bed eckt ist. Bei niedriger Hitze und mit Deckel dünsten, bis das Fleisch weich ist (ca. 1 Stunde). Dabei immer noch mal ein kleines bisschen Rehfond aufgießen und vorsichtig umrühren.

Das weich geschmorte Fleisch herausnehmen, die Sauce durch ein grobes Sieb passieren und nachwürzen. Das Fleisch wiederholt dazugeben.

Restliche Schwammerln und Zwetschken in einer Bratpfanne mit Butter anbraten und mit dem Ragout zu Tisch bringen. Dazu passt sehr gut Kartoffelpüree.

Übrigens: Wussten Sie, dass Butterschmalz gewonnen wird, indem man Butter Wasser, Milcheiweiß und Milchzucker entzieht?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Ragout von der Rehkeule

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche