Räucherforellensuppe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1 Räucherforelle (ersatzweise auch anderer Räucherfisch)
  • 1 EL Butter (zum Andünsten)
  • etwas Weißwein (evtl, oder trockener Wermut)
  • 750 ml Fischsuppe (oder Selch- oder Rindsuppe)
  • 125 ml Schlagobers
  • 1 Erdapfel (evtl, klein, gekocht, zum Binden)
  • Salz
  • Pfeffer (weiß, aus der Mühle)
  • Dille
  • 2 Scheibe(n) Toastbrot
  • 2 EL Butter (für die Croûtons)
  • 2 Knoblauchzehen

Gräten, Kopf und Haut der Räucherforelle in etwas Butter andünsten. Eventuell mit etwas Weißwein oder Wermut ablöschen, mit Suppe aufgießen und ca. 15 Minuten auskochen. Durch ein Spitzsieb abseihen, mit Obers auffüllen und (zum Binden) mit etwa zwei Dritteln des Forellenfilets (oder gekochten mehligen Erdäpfeln) gut und lange aufmixen. Nochmals abseihen und mit Salz, weißem Pfeffer und etwas Dille abschmecken. Restliches Forellenfilet klein schneiden. Suppe in heißen Tellern anrichten. Forellenfleisch und Knoblauchcroûtons zugeben und mit Dillzweiglein garnieren. Für die Knoblauchcroûtons entrindetes frisches Toastbrot in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne Butter (nicht zu sparsam) leicht bräunen und grob geschnittenen Knoblauch sowie eine Prise Salz zugeben. Kurz aufschäumen lassen und die Brotwürfel zugeben. Langsam goldgelb und knusprig anrösten. Knoblauchscheiben entfernen und kurz vor dem Fertigwerden nochmals etwas Butter, etwas Salz sowie fein geschnittenen Knoblauch dazugeben. Kurz durchschwenken und vom Feuer nehmen.

Tipp

Ist die Suppe nicht sämig genug, so kann sie auch mit etwas Mehlbutter (2 Teile flüssige Butter mit 1 Teil glattem Mehl vermengt) gebunden werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 1 0

Kommentare4

Räucherforellensuppe

  1. ninica_2806
    ninica_2806 kommentierte am 08.12.2015 um 10:04 Uhr

    toll

    Antworten
  2. JJulian
    JJulian kommentierte am 16.11.2015 um 15:11 Uhr

    nett

    Antworten
  3. Franzp
    Franzp kommentierte am 21.06.2015 um 09:05 Uhr

    danke fürs Rezept, der Räucherofen wird bald wieder angeworfen

    Antworten
  4. Eintopf48
    Eintopf48 kommentierte am 17.12.2013 um 17:33 Uhr

    einfach ein tolles Rezept

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche