Quenelles de Moelle Christian - Markklösschen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 90

Brühe:

  • 2000 ml Rinder- Kalb- oder evtl. Hühnersuppe

Klösschen:

  • 330 g Rindermark (aus 2 kg Markknochen)
  • 7 Eier
  • 200 g Semmelbrösel
  • 100 g Trockene Baguette
  • 12 Stengel Blattpetersilie
  • 12 g Salz
  • 1 EL Muskatblüte oder evtl. Muskatnuss

Ausserdem:

  • Pergamtenpapier

Mark aus den Knochen drücken und in Wasser mit Eiswürfeln einlegen.

Es wäre bestimmt mit Sorgfalt so gut, alte Schrippen oder evtl. das übliche Zeugs zu verwenden, was man auch für Fleischlaibchen nimmt. Grobe Regel: Verhältnis Knochenmark zu Broteinlage ca. 1:1.

Die gesamte Menge in der Weitling von der Küchenmaschine Form bzw. in eine große sonstige Backschüssel. Egal, entweder mit Küchenmaschine bzw. von Hand arbeitet man da jetzt die Eier mit ein, das Salz sowie die Muskatblüte (oder halt frisch geriebenen Muskatnuss, ganz egal) und die Petersilie. Die Blatt(!)petersilie sollte man mit einem scharfen Messer vorher fein geschnitten haben (nicht mit durchwolfen).

Alles gut miteinander mischen bis eine homogene Menge entsteht.

Mit vier Teelöffeln aus der Masse kleine Knödel formen und auf Pergamtenpapier legen. Vier Löffel braucht man, weil man diese Arbeit am besten zu zweit macht. Wenn alle Knödel fertig sind, Pergamtenpapier (können bei der Masse schon so 2-3 Streifchen werden) auf Tablett und ab in die Tiefkühltruhe oder in den Kühlschrank. Die Knödelchen sollen ein kleines bisschen auskühlen, damit sie die geben beser bewahren bei dem daruf folgenden Kochen (ausserdem will man nach der Knödelei sowieso mal eine kleine Pause).

Nach 15-30 Min. Kühlen kann man die Knödel machen. Dazu eignet sich frisch gekochter Fond sehr gut. Andernfalls geht aber auch Suppe bzw. Gemüsesuppe, im schlimmsten Fall nimmt man halt gesalztes Wasser (1% Salz). Flüssigkeit aufwallen lassen, Knödel rein (nicht alle auf einmal bei der Masse, die sollen nicht nebeneinander kleben!), Kochwasser auwallen, Flamme aus bzw. auf ganz klein. Fünf bis 15 Min. ziehen. Raus holen, fertig. Bon Appétit!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Quenelles de Moelle Christian - Markklösschen

  1. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 15.06.2014 um 06:35 Uhr

    DANKE FÜR DAS REZEPT

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche