Quarkmousse-Torte mit Waldheidelbeeren

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Mürbeteig:

  • 250 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 125 g Butter
  • 1 Ei

Biskuitboden:

  • 4 Eier
  • 4 EL Orangen (Saft)
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Zucker
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • 100 g Mehl
  • 100 g Maizena (Maisstärke)
  • 1 Teelöffel Backpulver (gehäuft)

Quarkfüllung::

  • 4 EL Heidelbeerkonfitüre
  • 4 Eidotter
  • 150 g Zucker
  • 7 Blatt Gelatine
  • 500 g Topfen (mager)
  • 400 ml Schlagobers

Fruchtbelag::

  • 500 g Waldheidelbeeren
  • 250 ml Klarer roter Johannisbeersaft
  • 1 Pk. Tortenguss
  • 2 EL Zucker

Probieren Sie dieses köstliche Kuchenrezept:

Für den Mürbteig alle Teigzutaten erst mit dem Rührgerät (Knethaken) mischen, dann mit den Händen zu einem glatten Teig durchkneten und zu einer Kugel formen. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und wenigstens eine halbe Stunde abgekühlt stellen. Darauf den Herd auf 175 °C (Heissluft) vorwärmen und den Teig auf einer bemehlten Fläche mit einem Nudelwalker zu einem Kreis (ca. 28 cm ø) auswalken. Den Teig auf einen eingefetteten Springformboden mit dem selben Durchmesser legen und ca. 15 min backen. Den Mürbeteigboden von dem Springformboden lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen.

Für den Biskuit die Eier trennen. Das Eiklar mit dem Orangensaft und der Prise Salz steif aufschlagen, dabei zum Schluss Zucker und Vanillezucker einrieseln. Anschliessend die Eidotter unterrühren.

Mehl, Maizena (Maisstärke) und das Backpulver darüber sieben und vorsichtig unterziehen. Den Herd auf 160 °C (Heissluft) vorwärmen und den Boden ca. 20 Min. backen. Nach dem Backen den Biskuit noch zwei Min. in der geben. Anschliessend mit einem scharfen Küchenmesser den Biskuitboden von dem Rand lösen, aus der geben nehmen und ebenfalls auf einem Kuchengitter auskühlen. Nun den Biskuit zwei mal waagerecht durchschneiden, so dass daraus drei Böden entstehen. Den obersten Boden für süsse Brösel verwenden oder einfrieren und für eine andere Torte benutzen.

Für die Quarkfüllung Eidotter und Zucker in einer großen Backschüssel über dem Wasserbad schlagen, bis eine beinahe weisse, cremige Menge entstanden ist. (Dafür eine Metallschüssel nehmen, die in einem ein kleines bisschen grösseren und zu einem Drittel mit heissem Wasser gefüllten Kochtopf sitzt. Das Wasser im Kochtopf muss dampfen, darf aber nicht machen.

Dafür den Kochtopf auf der Herdplatte.) Die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen, auspressen und unter die heisse Eimasse ziehen, bis die Gelatine sich ganz gelöst hat. Die Metallschüssel mit der Menge zum Abkühlen in ein kaltes Wasserbad mit Eiswürfeln setzen und mit dem Quirl rühren, bis die Menge sich ausgekühlt hat. Als nächstes den Topfen unterrühren. Das Schlagobers aufschlagen und vorsichtig unterziehen.

Zum Zusammensetzen den Mürbeteigboden mit der Heidelbeermarmelade bestreichen und auf eine Tortenplatte setzen. Einen flexiblen Springformrand deshalb spannen und einen der beiden Biskuits auf den Mürbeteigboden legen, dabei ein kleines bisschen glatt drücken. Die Hälfte der Topfenmasse darauf aufstreichen und den zweiten Biskuit auflegen. Die übrige Topfenmasse daraufgeben und die Oberfläche glätten. Die Torte kurz abgekühlt stellen, bis die Quarkmousse fest zu werden beginnt.

Danach die Waldheidelbeeren gleichmässig darauf gleichmäßig verteilen.

Den Tortenguss nach Packungsanweisung mit dem roten Johannisbeersaft aufwallen lassen und mit einem EL auf die Beeren Form.

Internet-Adresse: http://www. Splenterkotten. De

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Quarkmousse-Torte mit Waldheidelbeeren

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche