Quargel - Harzer, Handkäs, Korbkäse, Spitzkäse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 1 kg Magerquark (aus magerer
  • Sauermilch
  • 2 dag Salz
  • 1 Teelöffel Natron
  • 2 Teelöffel Kümmel

Den Topfen in ein Baumwolltuch (Windel) ausfüllen, 3 Tage aufhängen und abrinnen lassen. Den abgetropften Topfen mit einem Handrührgerät mit Salz, Kümmel und Natron intensiv mischen. Zu kleinen flachen Käsen arrangieren (von Hand) beziehungsweise straff in kleine Formen drücken. Falls Formen benutzt werden, den Käse auf der Stelle nochmal aus der Form klopfen. Auf einer sauberen, trockenen und luftigen Unterlage (z.B. enge Holzroste beziehungsweise mit Gaze bespannter Holzrahmen) bei 15 -18 Grad Celsius 7 bis 10 Tage reifen lassen. Den Käse regelmässig auf die andere Seite drehen und die feuchte Unterlage durch eine trockene ersetzen.

Hinweis: Wenn der Käse bei dem Reifen auseinanderläuft, liegt das daran, dass der Topfen noch zuviel Molke beinhaltet. Den Topfen aufgrund dessen noch ein klein bisschen trockener zu Käsen arrangieren, straff zusammendrücken, keine Lufteinschlüsse.

Quargel kann erst mal der Reifung ein klein bisschen schwitzen, trocknet aber nach wenigen Tagen nochmal von selbst. Ein außergewöhnlich exzellentes Aroma bekommt der Käse, wenn er erst mal der Reifung mit der Schmiereschicht von z.B. Romadur bzw. Limburger überpinselt wird. Hierzu mit einem Küchenmesser die Schmiere von einem gekauften Käse abnehmen, in wenig warmen Leitungswasser einschmelzen und mit einem Pinsel über den Käse auftragen. Quargel ist mehrere Wochen lang haltbar.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Quargel - Harzer, Handkäs, Korbkäse, Spitzkäse

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche