Putenrollbraten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

Für den Putenrollbraten den Putenroller rundum kräftig mit Salz, Pfeffer sowie Thymian einreiben und kurz rasten lassen.

In einer Pfanne etwas Butter oder Öl erhitzen und das Fleisch rundum rasch kräftig anbraten. Inzwischen eine passende Bratenform mit etwas Öl ausstreichen.

Zwiebel in Stücke teilen und gemeinsam mit Rosmarin, Lorbeerblättern, Wacholderbeeren und Pfefferkörnern in die Bratenform legen. Den Putenroller darauf setzen und das Fett aus der Pfanne darüber gießen.

Ins heiße Rohr schieben und ca. 90 Minuten braten. Dabei wiederholt wenden und immer wieder etwas Rindsuppe oder Wasser zugießen und den Braten mit heißem Saft aus der Bratenpfanne übergießen.

Am Ende der Bratzeit sollte er schon braun geworden sein. Sobald beim Anstechen mit einem Spießchen kein Blut, sondern nur mehr klarer Saft austritt, den Braten herausheben und in Alufolie gehüllt noch 10 Minuten warm rasten lassen.

Den Bratenrückstand mit etwas Suppe lösen und in einen kleinen Topf abseihen. Sauce aufkochen lassen, mit Cognac ablöschen und Weißwein sowie nach Belieben noch etwas Suppe zugießen. Wieder aufkochen lassen.

Maizena in wenig kaltem Wasser auflösen, zugeben und die Sauce auf die gewünschte Molligkeit einkochen lassen. Zu dem Putenrollbraten passt besonders gut Gemüse wie Erbsen, Karotten, Mais und Erdäpfelkroketten.

 

Tipp

Das Backrohr auf 180 °C Heißluft oder 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Vorgewürzte oder gesurte Bratenstücke müssen nicht mehr gewürzt werden.

Was denken Sie über das Rezept?
21 6 0

Kommentare19

Putenrollbraten

  1. AndreaG.
    AndreaG. kommentierte am 23.03.2017 um 20:53 Uhr

    Ist sehr gut geworden. Ich koche grundsätzlich gerne mit Cognac und Weißwein, ich finde es gibt den Saucen ein tolles Aroma

    Antworten
  2. schlumberger
    schlumberger kommentierte am 11.03.2017 um 22:02 Uhr

    Sehr gutes Rezept, ich habe Waldviertler Gummiknödel und Sauerkraut dazu gemacht.

    Antworten
  3. kyraMaus
    kyraMaus kommentierte am 09.04.2016 um 00:09 Uhr

    Die Sauce mit Cognaz klingt sehr gut... gibt sicher ein tolles Aroma!!Wir essen immer Püree dazu, passt gut zur Sauce

    Antworten
  4. szb
    szb kommentierte am 24.12.2015 um 09:23 Uhr

    Mal schaun ob das für heute das perfekte Essen ist

    Antworten
  5. claudia279
    claudia279 kommentierte am 23.12.2015 um 12:15 Uhr

    lecker

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche