Putenpilaw

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Gemüsezwiebel
  • 20 g frischer Ingwer
  • 200 g Karotten
  • 1 Bio-Zitrone
  • 250 g Langkornreis
  • 400 g Putenbrustfilet
  • 1 EL Öl
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50 g Butter
  • 1 EL Ahornsirup
  • 60 g geschälte Mandeln
  • 4 Kardamomkapseln
  • 2 Nelken
  • 550 ml Geflügelfond (aus dem Glas)
  • 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL gemahlener Kurkuma
  • 70 g getrocknete Cranberrys

1. Zwiebel, Ingwer und Krotten schälen. Zwiebel in feine Ringe schneiden, Ingwer fein würfeln, Möhren in dünne Scheiben schneiden. Zitrone heiß waschen, abtrocknen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Reis in einem Sieb waschen, bis das Wasser klar bleibt, abtropfen lassen.

2. Fleisch unter kaltem Wasser abbrausen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Öl in einem weiten Topf erhitzen und Fleisch darin rundherum anbraten, herausnehmen und mit Zitronenschale und 1 EL Zitronensaft mischen, salzen, pfeffern.

3. Knoblauch schälen. Butter mit 1 EL Ahornsirup im Topf zerlassen. Zwiebeln, Ingwer, Mandeln, Kardamom und Nelken bei mittlerer Hitze darin anbraten. Reis dazugeben, Knoblauch dazupressen, beides kurz mitbraten. Fond mit Kreuzkümmel und Kurkuma verrühren und in den Topf gießen. Karotten hinzufügen und alles zugedeckt bei schwacher bis mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln, dabei nicht rühren.

4. Putenbruststreifen und die Cranberrys auf dem Reis verteilen, zugedeckt bei schwacher Hitze weitere ca. 5 Min. garen, dann noch ca. 5 Min. bei ausgeschaltetem Herd ziehen lassen. Pilaw mit Salz, Pfeffer, Ahornsirup und Zitronensaft abschmecken.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
8 9 2

Kommentare16

Putenpilaw

  1. Goldioma
    Goldioma kommentierte am 23.01.2015 um 09:38 Uhr

    ich kenne den Reis ohne Zitrone und Ahornsirup, dafür mit Berberitzen und Rosinen und Gemüsesuppe, ja und Fleisch am Liebsten Schaf.-aber es geht eigentlich auch Rind, Kalb,Huhn und Schwein-kenne das Gericht aus Afghanistan, wp ich in meiner Jugend lebte (dort narürlich ohne Schweinefleisch-sondern nur mit Hammel)

    Antworten
  2. ninica_2806
    ninica_2806 kommentierte am 27.11.2015 um 08:34 Uhr

    toll

    Antworten
  3. Camino
    Camino kommentierte am 07.10.2015 um 12:52 Uhr

    bin neugierig auf das Gericht!

    Antworten
  4. hsch
    hsch kommentierte am 05.10.2015 um 00:08 Uhr

    sehr interresant

    Antworten
  5. Goldioma
    Goldioma kommentierte am 31.08.2015 um 08:43 Uhr

    prima

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche