Provencalischer Eifeler Maibock aus der Kokosnuss

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Maibock:

  • 400 g Maibockrücken mit Knochen
  • Pfeffer
  • Salz
  • Wildgewürz
  • Öl
  • 4 Knoblauchzehen
  • Frische Kräuteraestchen
  • 2 Kokosnüsse
  • 150 ml Bratensauce

Olivenstangen:

  • 500 g Erdäpfeln
  • 150 ml Milch
  • 150 ml Schlagobers
  • 80 g Butter
  • Pfeffer
  • Salz
  • Muskat
  • 200 g Oliven
  • Verschiedene frische Küchenkräuter
  • 3 Paradeiser
  • 8 Wan-Tan-Blätter
  • 1 Ei

Provencalisches Gemüse:

  • 1 Zucchini
  • 1 Zucchini (gelb)
  • 1 Melanzani
  • 1 Paprika
  • 1 Paprika
  • 1 Knoblauch
  • Verschiedene frische Küchenkräuter
  • Olivenöl

Maibock:

Fleisch würzen und in der Bratpfanne rundum in Öl anbraten. Aus der Bratpfanne nehmen und auf ein Blech legen. Knoblauchzehen mit Schale zwischen den Fingern leicht quetschen und gemeinsam mit den Kräuteraestchen dazu legen. Bei 150 Grad Celsius vor dem Herd bis zum gewünschten Garpunkt gardünsten. Kokosnüsse schlagen in zwei Hälften.

Kokosmilch auffangen, in die Bratensauce rühren und erhitzen. Kokoshaelften warm stellen.

Olivenstangen:

Erdäpfeln in Salzwasser machen, abschütten und im gleichen Kochtopf abtrocknen. In eine geeignete Schüssel durch eine Presse drücken. Milch, Schlagobers und Butter zum Kochen bringen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. nach und nach bis zur gewünschten Konsistenz zu den Erdäpfeln Form und wiederholt nachwürzen. Oliven entkernen und ganz klein hacken. Paradeiser vierteln, Kerngehäuse entfernen und das Tomatenfleisch in ganz feine Würfel schneiden. Küchenkräuter entstielen und ganz klein schneiden.

Oliven, Paradeiser und Küchenkräuter unter das Püree rühren.

Wan-Tan-Blätter ausbreiten und den Rand mit aufgeschlagenem Ei einpinseln. Das Püree in einen Spritzsack mit Lochtülle hineingeben und der Länge nach auf das Wan-Tan-Papier spritzen. Einen Rest Kartoffelpüree übrig. Wan-Tan-Papier fest gemeinsam rollen und in der Friteuse goldgelb fertig backen.

Provencalisches Gemüse:

Zucchini und Melanzani in Längsrichtung in schmale Scheibchen schneiden.

Die Hälfte der Knoblauchzehen abschälen, fein in Würfel schneiden und in Olivenöl und unter Beigabe von Kräutern von beiden Seiten kurz anbraten.

Paprikas im Ganzen gemeinsam mit den Kräutern und den übrigen ungeschälten Knoblauchzehen auf ein Backblech legen und im Herd bei 150 Grad gardünsten. Wenn die Paprika gar sind, Haut abziehen, vierteln und vorsichtig das Kerngehäuse herausnehmen und auf ein Backblech legen.

Knoblauch aus der Schale drücken, Küchenkräuter klein hacken.

Paprika mit Öl, Knoblauch und Kräutern einmarinieren, bedecken und abgekühlt stellen.

Kokosnusshälften mit dem Rest Kartoffelpüree auf den aufgeheizten Tellern anfügen. Gemüse, Olivenstangen, Fleisch kunterbunt anrichten. Die Kokosnusssauce darüber Form und mit Kräutern ausgarnieren.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Provencalischer Eifeler Maibock aus der Kokosnuss

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche