Prinzregenten-Torte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

Für den Teig:

  • 250 g Butter (oder Margarine)
  • 250 g Zucker
  • 1 Vanillezucker (Päckchen)
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eidotter
  • 200 g Weizenmehl
  • 50 g Maizena (Maisstärke)
  • 1 TL Backpulver
  • 4 Eiklar
  • Fett (für die Form)

Für die Füllung:

  • 125 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Kochschokolade (halbbitter)
  • 200 g Butter (oder Margarine)
  • 125 g Staubzucker

Für die Garnitur:

  • 1 Becher Vollmilch-Kuchenglasur
  • Einige Schokolade-Dekor-Blätter
  • Schoko

Für die historische Prinzregenten-Torte Leichtbutter oder Butter schaumig rühren. Vanillezucker, Zucker, Salz und Eidotter einarbeiten und so lange rühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Mehl und Maizena sieben, mit Backpulver vermengen und im Wechsel mit dem steifgeschlagenen Eiklar unter den Teig rühren.

Portionsweise 5 Böden backen (Springf. 26 cm ø). Den Boden Form immer gut einfetten.

Für die Füllung Milch mit Salz zum Kochen bringen, Kochschokolade unter durchgehendem Rühren in der Milch zerrinnen lassen und nach und nach den Staubzucker hinzfügen. Abkühlen lassen. Butter cremig rühren und die Kochschokolade-Menge unterrühren.

Die Oberfläche der Tortenböden mit der Creme bestreichen (außer den obersten Boden) und zusammensetzen. Kuchenglasur zerrinnen lassen, die Prinzregenten-Torte damit beziehen und mit Schokolade-Dekor-Blättern verzieren.

Backzeit: 13 Minuten je Boden, Elektroherd 180 °C , Gas Stufe 2

Tipp

Für eine besonders edle Prinzregenten-Torte verwenden Sie eine dunkle Schokoladenglasur anstatt der Vollmilchschokoglasur.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare2

Prinzregenten-Torte

  1. Uttenhofen
    Uttenhofen kommentierte am 23.05.2015 um 16:49 Uhr

    Sorry, aber sollten es nicht 7 Böden sein? Je einer für die Regierungsbezirke Bayerns...

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 03.07.2015 um 09:20 Uhr

      Liebe Uttenhofen, guter Einwand! Historisch gesehen haben Sie natürlich recht. Selbstverständlich kann die Teigmasse auch auf 6-7 Böden aufgeteilt werden und die Backzeit verkürzt sich dann dementsprechend. Mit freundlichen Grüßen aus der Redaktion

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche