Preiselbeer-Birnen-Kuchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 2 kg Birnen (reif)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 4 EL Wasser
  • 300 g THEA Goldstücke
  • 150 g Staubzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • Salz
  • 4 Stück Eier (Raumtemperatur)
  • 100 ml Eierlikör
  • 2 EL Löskaffeepulver
  • 100 g Maizena Maisstärke
  • 300 g Mehl (glatt)
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 80 g Haselnüsse (gerieben)
  • THEA (und Brösel für das Blech)
  • 1 Glas Preiselbeeren (250g)
  • 2 EL Quittengelee
Sponsored by Thea

Für den Preiselbeer-Birnen-Kuchen die Birnen schälen, vierteln und entkernen. Zitronensaft und Wasser mischen und die Birnenviertel darin andünsten und danach abkühlen lassen.

THEA, Zucker, Vanillezucker, Salz, Eier, Likör, Kaffeepulver und Maizena gut zu cremiger Masse rühren. Mehl mit Backpulver versieben und mit den Nüssen locker unter die THEA-Masse heben.

Auf ein befettetes und bebröseltes Backblech streichen. Abgetropfte Birnen fächerförmig einschneiden, dicht auf die Teigmasse setzen und Preiselbeeren dazwischen verteilen. Den Preiselbeer-Birnen-Kuchen bei 180 Grad im vorgeheizten Rohr ca. 35–40 Minuten backen. Mit erwärmtem Gelee abglänzen.

Tipp

Servieren Sie den Preiselbeer-Birnen-Kuchen mit frisch geschlagenem Schlagobers.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
23 12 0

Kommentare56

Preiselbeer-Birnen-Kuchen

  1. Inge Muschalle
    Inge Muschalle kommentierte am 12.11.2015 um 20:55 Uhr

    Habe den Kuchen jetzt dreimal gebacken und es bleibt nicht ein Krümel über, ein tolles Rezept

    Antworten
  2. ingridS
    ingridS kommentierte am 29.08.2016 um 11:19 Uhr

    Könnte ich mir auch sehr gut mit Heidelbeeren vorstellen.

    Antworten
  3. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 17.05.2016 um 00:15 Uhr

    was könnte man statt des Quittengelees nehmen?

    Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 17.05.2016 um 15:18 Uhr

      Liebe kassandra306, Sie könnten das Quittengelee durch Marillenmarmelade ersetzen. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  4. grube
    grube kommentierte am 25.04.2016 um 12:30 Uhr

    Anstelle von Thea Butter oder Alsana verwenden!

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche