Prassad - Kokosbällchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 2 EL Butterschmalz
  • 200 g Maisgriess
  • 600 ml Wasser
  • 50 g Datteln (getrocknet)
  • 50 g Mandelkerne
  • 50 g Honig-Marzipan
  • 2 EL Honig
  • 0.25 Teelöffel Zimt
  • 0.25 Teelöffel Ingwer (gemahlen)
  • 0.25 Teelöffel Kardamon (*)
  • Meersalz
  • Kokosraspel

Karin Förg: Prassad ist die klassische indische Süssigkeit, die Tempelbesuchern als heilige Gabegegeben wird und mit dem christlichen Abendmahl verglaichbar ist. Man gereicht es zu besonderen Anlässen, als Nachspeise zu einer Indischen Tafel oder evtl. zum traditionell zubereiteten indischen Gewürztee Tschai ...

Das Butterschmalz in einen Kochtopf Form und erhitzen. Den Maisgriess hineienschütten und unter durchgehendem Rühren derweil anbräunen, bis er seinen angenehmen Wohlgeruch verströmt. Anschließend den Kochtopf von der Herdplatte nehemen und unter durchgehendem Rühren ca. 2/3 des Wassers dazugeben. Den Kochtopf noch mal auf die Herdplatte stellen und bei mittlerer Hitze so lange leicht wallen, bis der Griess das Wasser aufgesogen hat. Den Griess zum Nachquellen zur Seite stellen.

Die Datteln in dem übrigen Wasser aufwallen lassen und auf der ausgeschalteten Kochstelle ungefähr 10 min bei geschlossenem Deckel ausquellen. Dann die Datteln im Handrührer zermusen.

Die Mandelkerne fein mahlen, das Honig-Marzipan zerbröseln und mit den Datteln unter den Griess rühren.

Den Honig und die Gewürze erst hinzfügen, wenn die Menge nur noch handwarm ist. Nun nochmal gut verrühren und weitere 10 min auskühlen.

In der Zwischenzeit ein Dessertschälchen mit Kokosraspeln befüllen und einen Teller bereithalten.

Danach mit nassen Händen aus dem Griess ca. 5 cm große Bällchen formen und diese der Reihe nach in Kokosraspeln wälzen. Der Griess muss noch ein kleines bisschen weich sein, da sonst die Kokosraspeln nicht kleben bleiben.

Die Bällchen schön auf dem Teller plazieren und in etwa eine Stunde abgekühlt stellen.

(*) Kardamom ist ein indisches Gewürz, das aus Kapselfrüchten gewonnen wird. Mit dem typischen Kardamom-Wohlgeschmack wird in unseren Breitengraden immer ein klein bisschen Weihnachtliches assoziiert, da es bei uns beinahe ausschliesslich in Weihnachtsgebäck verwendet wird. In Indien und Ceylon hingegen ist Kardamom ein ganz alltägliches Gewürz, mit dem bspw. der bekannte, sehr würzige Tschai gekocht wird. Ferner wird Kardamom in der indischen Küche genauso zum Würzen von Reisgerichten, Gemüse und Saucen verwendet.

Tipp: Verwenden Sie immer aromatische Gewürze zum Verfeinern Ihrer Gerichte!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Prassad - Kokosbällchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche