Powidlpofesen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 4 Stück Semmeln (entrindet, oder 8 Scheiben Toastbrot ohne Rinde)
  • 4 EL Powidl
  • 300 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Pflanzenöl (zum Ausbacken)
  • 2 Stück Eier
  • 20 g Mehl
  • 1 Messerspitze Zimt
  • Staubzucker (nach Belieben)

Entrindete Semmeln längs halbieren, auf den flachen Seiten mit Powidl bestreichen und jeweils zwei Schnitten wieder zusammensetzen. Milch und Vanillezucker versprudeln und die Semmeln kurz in dieser Mischung ziehen lassen. Pflanzenöl fingerhoch in einer Pfanne erhitzen. Inzwischen Eier mit Mehl versprudeln, Semmelscheiben durchziehen und im heißen Fett goldbraun ausbacken. Mit einer Mischung aus Zimt und Zucker bestreut servieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 1 0

Kommentare4

Powidlpofesen

  1. goodgirl
    goodgirl kommentierte am 18.01.2016 um 12:42 Uhr

    Pofesen ist eigentlich ein essen wo Sachen die übrig geblieben sind verarbeitet werden können (Semmeln vom Vortag weißer Wecken, Toastbrot,...) dieses Rezept so zu verunglimpfen ist echt nicht toll von euch - auf solche Kommentare kann man echt verzichten!Sind ja genug andere Pofesenrezepte drinnen, kann dann jeder für sich entscheiden was und wie man es will!!!

    Antworten
  2. hsch
    hsch kommentierte am 15.12.2015 um 15:05 Uhr

    das schmeckt

    Antworten
  3. Gast kommentierte am 13.09.2010 um 11:57 Uhr

    wenn ich mir dieses Rezept so durchlese kann das Ganze echt nichts werden.
    1. Semmel gibt es bei Pofesen nicht, sonder einen Weißbrotwecken.
    2. werden dann die Weißbrotschnitten mit Powidl gefüllt und dann nur kurz durch die Milch und dann durch das versprudelte Ei gezogen.
    3. Müssen die Brotscheiben beim herausbacken in Fett schwimmen.
    Diese Pofesen von dem Rezept möchte ich echt nicht essen.

    Antworten
    • Helmuth1
      Helmuth1 kommentierte am 01.02.2015 um 23:13 Uhr

      Du sprichst mir aus der Seele. Das mit dem Toastbrot ist so ein Unding. Nur weil man zu faul ist den weißen Wecken aufzuschneiden. Naja und Semmel geht schon überhaupt nicht.

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche