Pouletstreifen an Morchel-Champignons-Sauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 15 g Gedörrte Morcheln
  • 1 Mittleres Rüebli
  • 1 Kleines Stück Sellerie
  • 1 Zwiebel (mittelgross)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Nelken
  • 1000 ml Hühnerbouillon
  • 600 g Pouletbrüstchen
  • 250 g Champignons
  • 1 Jungzwiebel
  • 2 EL Butter
  • 50 ml Noilly Prat
  • 1 Teelöffel Mehl (gehäuft)
  • 200 ml Pouletsud für die Sauce
  • 150 ml Doppelrahm
  • Salz
  • Pfeffer

Die Morcheln unter warmem Wasser ordentlich waschen. Nun in eine kleine Backschüssel Form und mit warmem Wasser bedeckt dreissig Min. einweichen.

Rüebli und Sellerie von der Schale befreien und in Stückchen schneiden. Die Zwiebel von der Schale befreien, halbieren und jede Hälfte mit Lorbeergewürz und Nelke bestecken. Alle diese Ingredienzien mit der Suppe in eine Bratpfanne Form und zum Kochen bringen. Zugedeckt auf mittlerem Feuer fünf min machen.

Die Pouletbrüstchen unter kaltem Wasser abspülen und mit Küchenrolle abtrocknen. In den Bratensud legen und auf kleinstem Feuer kurz vor dem Siedepunkt # der Bratensud darf nie machen! # jeweils nach Grösse der Pouletbrüstchen zwölf bis fünfzehn min gar ziehen. Die Pouletbrüstchen im Bratensud abkühlen.

Die Champignons reinigen und jeweils nach Grösse halbieren bzw. vierteln.

Die Frühlingszwiebeln mitsamt schönem Grün klein hacken. Die Morcheln abschütten, wiederholt abspülen, dann die Schwammerln jeweils nach Grösse wenn nötig in Streifchen schneiden.

In einer weiten Bratpfanne die Hälfte der Butter erhitzen. Die Frühlingszwiebeln darin glasig weichdünsten. Morcheln und Champignons beigeben und kurz mitdünsten. Wenig Pouletsud beigeben und die Schwammerln acht Min. weichdünsten. Beiseitestellen.

Die Pouletbrüstchen in große Streifchen schneiden oder evtl. in grobe Stückchen zerpflücken. Wieder in den übrigen Bratensud legen.

In einer Bratpfanne die übrige Butter zerrinnen lassen. Das Mehl beigeben und unter Rühren kurz andünsten. Vom Pouletsud die in den Ingredienzien angegebene Masse abmessen und mit dem Noilly Prat vermengen. Langsam zur Einbrenn hinzugießen, dabei gut rühren und zum Schluss zum Kochen bringen. Den Doppelrahm beigeben und die Sauce noch so lange ungedeckt machen, bis sie schön kremig bindet. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Vom Feuer nehmen und leicht auskühlen.

Daraufhin die gut abgetropften Schwammerln und die Pouletstreifen hinzfügen - Bis hier hin kann das Gericht durchaus bis einem halben Tag im Vorfeld zubereitet werden. Daraufhin vor dem Servieren von Neuem zum Kochen bringen, bei geschlossenem Deckel fünf Min. leise ziehen. Sofort zu Tisch bringen.

Als Zuspeise passt z. B. ein Pistazien-Zitronen-Langkornreis.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Pouletstreifen an Morchel-Champignons-Sauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche