Pouletbrüstchen im Teig

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 20 g Gedörrte Morcheln
  • 8 Grosse Blätter Wirz
  • 100 ml Portwein (rot)
  • 20 g Butter (weich)
  • 4 Pouletbrüstchen
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Butterschmalz
  • 2 Röllchen Blätterteig rechteckig ausgewallt
  • 1 Eidotter
  • 1 Teelöffel Öl
  • Salz
  • Pfeffer

Die Morcheln unter warmem Wasser ausführlich abspülen, dann gut bedeckt zirka zwanzig Min. einweichen. Dabei 3- bis 4-mal das Wasser wechseln und die Schwammerln immer nochmal abspülen, damit der oft rauchige Wohlgeschmack gemildert wird.

Gleichzeitig ausreichend Salzwasser zum Kochen bringen. Die Wirzblätter einfüllen und drei bis vier min vorkochen. Herausheben und auf einem Küchentuch auslegen. Die dicken Mittelrippen im unteren Teil der Blätter entfernen.

Die Morcheln abschütten und in Streifchen schneiden. Mit dem Portwein in eine Bratpfanne Form und ungedeckt etwa zehn min machen, bis alle Flüssigkeit verdampft ist. Etwas auskühlen, dann die Portweinmorcheln klein hacken. Mit der weichen Butter vermengen und mit Salz sowie Pfeffer würzen.

Die Pouletbrüstchen waagrecht einkerben, sie sollen aber noch zusammenhalten. Aufklappen und die Morchelpaste auf der unteren Schnittfläche ausstreichen. Die Brüstchen ein weiteres Mal zusammenschlagen.

Das Butterschmalz erhitzen. Die Pouletbrüstchen mit Salz und Pfeffer würzen und insgesamt anderthalb Min. anbraten. Herausnehmen und auskühlen.

Blätterteig auf der Fläche ausbreiten und abschneiden. Die Pouletbrüstchen zu Beginn in jeweils zwei Wirzblätter einwickeln, dann jeweils auf einen Teigstück legen und dieses zu einem Paket verschließen(*). Mit der Nahtseite nach unten auf ein mit Pergamtenpapier belegtes Backblech Form. Nach Lust und Laune mit Teigresten verzieren. Eidotter und Öl durchrühren und die Pakete damit bestreichen. Bis zum Backen abgekühlt stellen.

Die Pouletbrüstchen im auf 220 Grad aufgeheizten Herd auf der zweiten Schiene von unten jeweils nach Grösse zwanzig bis fünfundzwanwig Min. goldbraun backen. Herausnehmen, fünf Min. ruhen, dann einmal diagonal halbieren und die Hälften leicht aufeinander gelegt auf Tellern anrichten.

Als Zuspeise passt Rahmspinat beziehungsweise ein Rüebligemuese mit viel Petersilie.

(*) Die so vorbereiteten Pouletpaeckchen sich gut tiefkühlen.

Tipp: Wussten Sie, dass eine Schale Spinat fast den ganzen Bedarf an Mangan und Ballaststoffen deckt?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Pouletbrüstchen im Teig

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche