Poulardenbrust mit Feigensenfkruste auf Bärlauch-Paradeiser-Gemüse mit

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Poulardenbrust::

  • 4 Poulardenbrüste, möglichst mit Haut
  • 150-180 g)
  • Olivenöl (zum Braten)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Feigensenf (Tessiner Feigensauce, aus
  • Dem Feinkostgeschäft)

Gemüse:

  • 150 g Bärlauch (Blätter)
  • 6 Fleischtomaten (mittelgross)

Kartoffel-Gnocchi::

  • 250 g Erdapfel (mehligkochend)
  • Aluminiumfolie
  • 20 g Butter
  • Pfeffer
  • Salz
  • Muskat
  • 1 Ei
  • 0.5 Eidotter
  • 70 g Mehl
  • 30 g Parmesan oder Gruyère, frisch gerieben
  • 30 g Butter

Poulardenbrust: Backrohr auf 200 Grad vorwärmen. Poulardenbrust abspülen und abtrocknen. Salzen und mit Pfeffer würzen. Eine schwere Bratpfanne erhitzen, Olivenöl einfüllen und die Poulardenbrüste mit der Hautseite nach unten reinlegen. Von jeder Seite drei min anbraten, dann im Backrohr mit der Hautseite nach oben noch mal zirka fünf min gardünsten. Rausnehmen, die Hautseiten mit Feigensenf bestreichen und im 250 Grad heissen Herd oder noch besser unter dem Bratrost vier min gratinieren. Rausnehmen, warm stellen und noch ein kleines bisschen ziehen.

Gemüse: Für das Bärlauchgemuese die Fleischtomaten oben kreuzweise einschneiden, mit kochend heissem Wasser blanchieren (überbrühen), die Haut entfernen, entkernen und in Würfel schneiden. In einem Kochtopf ein wenig Olivenöl erhitzen. Die Tomatenwürfel darin ca. vier Min. zerrinnen lassen. Den Bärlauch abspülen, in schmale Streifen schneiden, dazugeben und nur flach heiß werden. Bärlauch sollte immer nur ganz kurz machen. Mit Salz und Pfeffer vorsichtig nachwürzen. Das Gemüse auf vier Teller gleichmäßig verteilen und glattstreichen. Die Poulardenbrüste darauf anrichten und die Gnocchi dazu zu Tisch bringen.

Gnocchi: Erdäpfeln in Aluminiumfolie einschlagen, mit der matten Seite nach aussen (!). Im Backrohr bei 250 °C in etwa 25 Min. gardünsten. Auswickeln, abschälen, ein kleines bisschen auskühlen und durch ein Sieb drücken. Butter und Gewürze hinzfügen und gut durcharbeiten, Jetzt die Eidotter unterziehen. Das gesamte Ei in zwei Teilen unterarbeiten. Zum Schluss das Mehl und den Käse einrühren. Die Menge zu einer langen Rolle formen, in 2, 5 cm lange Stücke schneiden und die mit der Rückseite einer Gabel (damit sie die typischen Rillen bekommen) in ausreichend kochendes Salzwasser rollen. Nach 4-6 Min. aus dem Wasser holen und in Butter schwenken.

Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Poulardenbrust mit Feigensenfkruste auf Bärlauch-Paradeiser-Gemüse mit

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche