Poulardenbrust chinoise mit Frühlingslauch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Pulardenbrust::

  • 4 Poulardenbrüstchen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Feigensenf (Feinkostges

Lauch::

  • 3 Bund Lauchzwiebeln
  • 4 Schalotten
  • 4 Knoblauchzehen
  • 4 EL Cashewkerne
  • 4 Chilischoten (frisch)
  • Öl
  • Salz
  • Pfeffer

Sauce:

  • 50 g Zucker
  • 30 g Auster-Sojasauce
  • 30 g Sojasauce (hell)
  • 100 g Sojasauce (dunkel)
  • 50 Süsse Sojasauce (Ketjab Manis)

(Die Saucen-Ingredienzien gibt's im Asia-Laden) Den Porree reinigen und in etwa 5 Zentimeter lange Stückchen schneiden.

Schalotten und Knoblauch in schmale Scheibchen schneiden. Die Chili-Schoten der Länge nach aufschneiden und die Kerne entfernen.

Alle Ingredienzien für die Sauce durchrühren.

Die Poulardenbrüste mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. In einer heissen Bratpfanne in Öl auf der Hautseite goldgelb (3-4 min) anbraten. Danach auf die andere Seite drehen und die Hautseite dünn mit Feigensenf bestreichen. Auf der Fleischseite etwa 3-4 min gar rösten. Zum Schluss von Neuem kurz auf die Hautseite legen, damit der süsse Feigensenf karamellisieren kann.

Die Frühlingszwiebeln mit Schalotten- und Knoblauchscheiben und den Cashew-Kernen zirka 3 Min. in Öl anbraten. Salzen und mit Pfeffer würzen.

Daraufhin das Ganze in ein Sieb schütten und abrinnen.

In dieselbe Bratpfanne Form Sie die angerührte Sauce, gemeinsam mit den Chili-Schoten. Die Flüssigkeitsmenge auf ca. die Hälfte kochen.

Unmittelbar vor dem Anrichten das angebratene Gemüse in der Sauce schwenken. Die Poulardenbrüste diagonal aufschneiden (in zwei beziehungsweise drei Scheibchen).

Anrichten: In die Mitte jedes Tellers Form Sie das Gemüse. Darauf legen Sie die aufgeschnittenen Poulardenbrüste. Mit den Chili-Schoten dekorieren.

Getränk: Erst Brusberg empfiehlt "Vini et Vita", das ist ein Rheingauer Riesling von dem Weingut Joachim Flick.

Tipp: Falls Sie auf den teuren Feigensenf verzichten wollen, ersetzen Sie ihn durch einen EL mittelscharfen Senf (oder Dijonsenf), den Sie mit einem EL Marillen- oder Orangenmarmelade durchrühren.

tml

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Poulardenbrust chinoise mit Frühlingslauch

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche