Poularde in Wermut-Schlagobers-Soße

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Poularde (ca. 2kg)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Teelöffel Sojasosse
  • 1 Bund Thymian
  • 20 g Butterschmalz, Öl oder Leichtbutter
  • 200 ml Wermut (trocken)
  • 1 Grosse Paradeiser (ca. 350 g)
  • 0.5 Becher Schlagobers (100g)

Poularde unter fliessendem kalten Wasser spülen, mit Küchenrolle abtupfen und mit einer Geflügelschere in 8 Teile tranchieren.

Fleisch mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Knoblauchzehe durch eine Presse drücken, das Fleisch damit einreiben. Fett im Bräter schmelzen, Poulardenteile auf 2 beziehungsweise Automatik-Kochstelle 8 bis 10 rundherum anbraten. Einige Stiele Thymian zurücklassen, den Rest zum Fleisch Form, Wermut aufgießen. Den Bräter in das Backrohr stellen, ohne Deckel rösten.

Schaltung:

190 bis 210 °C , 2. Schiebeleiste v. U.

170 bis 190 °C , Umluftbackofen

45 min.

Paradeiser kurz in kochendes Wasser tauchen, häuten, vierteln, entkernen. Fruchtfleisch würfelig schneiden, nach 20 Min. zur Poularde Form. Das Fleisch ab und zu mit dem Bratenfond beschöpfen. Nach der Bratzeit das Fleisch prüfen. Das Backrohr auf 250 Grad bzw. 200 Grad hochschalten, Schlagobers zur Poularde gießen und weitere 10 Min. braun werden lassen. Thymianstiele herausnehmen. Die übrigen Blättchen auf das Fleisch streuen, das Gericht im Bräter zu Tisch bringen,

Dazu schmecken frisches Baguette und ein Blattsalat.

80 Min.

der Hamburgischen Elektrizitätswerke Ag

Übrigens: Wussten Sie, dass Butterschmalz gewonnen wird, indem man Butter Wasser, Milcheiweiß und Milchzucker entzieht?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Poularde in Wermut-Schlagobers-Soße

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche