Pottgebuedels - ein Graupenkloss aus dem Bergischen Land

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 125 g Rollgerste, mittelfein
  • 125 g Langkornreis
  • 100 g Dörrobst Zwetschken oder evtl. Äpfel oder evtl. halb und halb
  • 75 g Rosinen
  • 1 Teelöffel Salz nur gestrichen voll

Dörrobst, Langkornreis, Rollgerste und Rosinen gut abspülen.

Eine Backschüssel vorheizen. Ein Leinentuch in heisses Wasser tauchen, ausdrücken und die erwärmte Backschüssel damit ausbreiten. Alle Ingredienzien (Rollgerste, ein kleines bisschen Salz, Langkornreis, ein kleines bisschen Salz, Dörrobst, ein kleines bisschen Salz und Rosinen) lagenweise übereinander schichten.

Das Geschirrhangl zusammenraffen und so zubinden, dass darin Platz zum Aufquellen bleibt.

Einen Steingutteller in den noch leeren Topf setzen. Darauf den zugebundenen Leinenbeutel legen. So viel kochendes Wasser darübergeben, bis der Leinenbeutel komplett von Wasser bedeckt ist.

"Pottgebuedels" muss 2 Stunden sehr gemächlich machen.

Serviermoeglichkeiten: - allein mit Vanillesosse - allein mit brauner Butter und Zucker - mit ausgelassenem Speck - gemeinsam mit kaltem Braten - gemeinsam mit rohem Schinken - gemeinsam mit Geselchtes

Unser Tipp: Verwenden Sie einen herrlich würzigen Speck für eine köstliche Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 1 0

Kommentare0

Pottgebuedels - ein Graupenkloss aus dem Bergischen Land

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche