Potsdamer Kaninchenkeulen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 4 Gleichgrosse Kaninchenkeulen
  • 350 g Geputztes Wurzelgemüse; in kleine Stückchen geschnittene Sellerie, Karotten, Porree
  • 1 Paradeiser; gebrüht, gepellt und in kleine Stückchen geschnitten
  • 50 ml Weinbrand (oder Cognac)
  • 125 ml süsses Schlagobers
  • 250 g Champignons; geputzt, in Scheibchen geschnitten
  • 0.5 Zitrone
  • 2 EL Weizenmehl
  • Salz
  • Pfeffer

Für Den Sossenfond:

  • 4 Kaninchenvorderlaeufe; oder evtl. Knochen und Arbeitsschritte von dem Kaninchen
  • 300 g Geputzte Gemüse: helle Teile von Karotten, Porree, Sellerie, Zwiebel
  • 250 ml Rotwein (herb)
  • 1000 ml Wasser (kochend)

Die Beilagen:

  • 1 Butterrübe
  • 0.5 Zitrone
  • Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • 60 g Butter
  • 2 Bund Petersilie (glatt)

Püreeekartoffeln:

  • Mehlige Erdäpfeln; Masse nach Bedarf
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Prise Milch
  • Salz (nach Bedarf)

Sossenfond: Schritte abbrausen, abtrocknen. Öl im Kochtopf erhitzen und Schritte, Läufe, Knochen von allen Seiten anbraten. Gemüse zufügen, anbraten und mit Rotwein löschen. 5 Min. schmurgeln, mit kochend heissem Wasser auffüllen bis alle Ingredienzien bedeckt sind. Auf kleinster Flamme ein paar Stunden ohne Deckel auf kleiner Flamme sieden (ggf. Wasser nachgiessen).

Kaninchenkeulen: erhitzen, Keulen von allen Seiten gut anbraten, herausnehmen und warmstellen.

Gemüse andünsten, zerkleinerte Paradeiser zufügen und durchrühren. Mit Mehl bestäuben, von dem Küchenherd nehmen und 1 Minute quellen. Gemüse mit Sossenfond auffüllen - soviel, dass die Keulen später knapp bedeckt werden. Keulen in den Sossenfond legen, bei geschlossenem Kochtopf 30-35 min garköcheln.

Butterrübe abschälen, abbrausen, in 2 Hälften schneiden, mit Wasser bedeckt aufwallen lassen. Je ein wenig Pfeffer, Salz, Zucker und einen Spritzer Zitrone zufügen. Garzeit etwa 45 min Butterrübe herausnehmen, auskühlen und mit einem Pariser Ausstecher kleine Kugeln aus den Hälften herausarbeiten. Die Kugeln bei geschlossenem Deckel warmstellen.

Champignons reinigen, in Scheibchen schneiden, mit Zitrone beträufeln.

Petersilie grob hacken.

Erdäpfeln weich machen im Kochtopf zu Püree zerkleinern, Milch und Muskatnuss (frisch gerieben) zufügen.

Gegarte Keulen aus dem Kochtopf nehmen und warm stellen. Die Flüssigkeit durch ein Sieb gießen, Gemüseteile passieren. Mit Pfeffer, Salz, Weinbrand, süsser Schlagobers verfeinern und nachwürzen. Champignons in die Soße Form und 1-2 Min. gardünsten.

In einer Bratpfanne Butter erhitzen, Bällchen einfüllen, Petersilie darüberstreuen. Bällchen nur schütteln, nicht rühren.

Auf aufgeheizten Tellern die Keulen mit Soße begießen, mit Steckrübenbaellchen und Kartoffelpüree zu Tisch bringen.

Dazu schmeckt ein leichter Rotwein.

Unser Tipp: Verwenden Sie zum Kochen Ihren Lieblingsrotwein!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Potsdamer Kaninchenkeulen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche