Posthörnle mit Kaninchensauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Posthörnle oder andere Nudeln
  • Salz
  • 2 EL Öl

Für Die Kaninchensauce:

  • 1000 g Kaninchen; von dem Fleischer in Portionsstücke teilen
  • Lassen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 400 g Suppengemüse
  • 2 EL Öl
  • 2 EL Paradeismark
  • Pimentpulver (*)
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Lorbeergewürz
  • 500 ml Rotwein (trocken)
  • 500 ml Geflügelbrühe

Probieren Sie dieses köstliche Nudelgericht:

Für die Sauce Kaninchenteile abspülen, mit Küchenrolle abtrocknen und würzen. Suppengemüse reinigen, abspülen und fein würfelig schneiden.

Öl erhitzen und das Fleisch darin herzhaft anbraten. Suppengemüse dazugeben, kurz mitbraten. Paradeismark hinzufügen und kurz anschwitzen.

Rosmarin, Lorbeergewürz, Neugewürz, Wein und Geflügelbrühe dazugeben und alles zusammen bei niedriger Hitze etwa 1 Stunde leicht wallen.

Kaninchenteile, Rosmarin und Lorbeergewürz aus dem Fond nehmen. Suppengemüse in der klare Suppe mit dem Pürierstab fein zermusen.

Kaninchenfleisch von den Knochen lösen und würfelig schneiden. In die Sauce Form, aufwallen lassen. Sauce nach Belieben binden. Abschmecken.

Posthörnle nach Packungsanleitung in gesalzenem Wasser mit Öl machen. Abgiessen und abrinnen.

Nudeln mit Kaninchensauce anrichten. Nach Lust und Laune mit ein kleines bisschen Rosmarin garnieren.

(*) Das aromatische Kaninchenfleisch harmoniert sehr gut mit Neugewürz. Dieses Gewürz erinnert an Nelke und Zimt und schmeckt scharf-würzig. Es gibt Pimentkörner und -pulver. Beides bitte sparsam dosieren, sonst wird es leicht zu intensiv oder bitter.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Posthörnle mit Kaninchensauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche