Porree-Omelett mit Endiviensalat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Porree (á 250g)
  • 80 g Schalotten
  • 30 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 100 g Fontinakäse; (ersatzweise junger Gouda)
  • 8 Eier (Klasse L)
  • 3 EL Schlagobers
  • 2 EL Öl
  • 1 Endiviensalat
  • 250 g Sahnejoghurt
  • 2 EL Weissweinessig
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Senf
  • 5 EL Milch

1. Porree säubern, in Längsrichtung halbieren, spülen und in zarte Streifen schneiden. Schalotten schälen, fein würfelig schneiden. Beides in der zerlassenen Butter bei geringer Temperatur 3-4 min weich weichdünsten, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

2. Den Fontinakäse grob raspeln. Eier mit Schlagobers, Salz und Pfeffer mixen. Öl in einer beschichteten oder evtl. gusseisernen Bratpfanne (26 cm O) erhitzen und die Eier hineingiessen. Die Eimasse in der Bratpfanne bis zum Rand in 2-3 min bei geringer Temperatur stocken. Omelett vorsichtig von dem Pfannenrand lösen. Porree auf einer Hälfte gleichmäßig verteilen.

Die andere Hälfte mit 2 Paletten darüberklappen.

Das Omelett im aufgeheizten Backrohr bei 180 °C (Gas 2-3, Umluft 170 °C ) 10-12 Min. auf der 2. Leiste von unten backen. In den letzten 5 Min. den geriebenen Fontina auf dem Omelett gleichmäßig verteilen und damit überbacken.

3. Endiviensalat reinigen, abspülen, sehr gut abrinnen und die Blätter grob zerschneiden. Joghurt mit Salz, Essig, Pfeffer, Zucker, Senf sowie der Milch durchrühren. Den Blattsalat mit dem Joghurt-Dressing vermengen und zum Omelett zu Tisch bringen.

Tipp: Verwenden Sie ja nach Bedarf ein normales oder leichtes Joghurt!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Porree-Omelett mit Endiviensalat

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche