Popiah

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für 20-24 Stück:

  • 40 g Maismehl
  • 215 g Weizenmehl
  • Salz
  • 450 ml Wasser
  • 6 Eier (verquirlt)
  • Schmalz, zum Braten

Für Die Gekochte Füllung:

  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 Zwiebel (fein gehackt)
  • 2 Koblauchzehen
  • 115 g Gekochtes Schweinefleisch
  • 115 g Krebsfleisch oder evtl. geschälte, gekochte Krebsschwänze, aufgetaut
  • 115 g Bambussprossen, dünn geschnitten
  • 1 sm Yamsbohne, abgeschält und geraspelt oder 12 Wasserkastanien, fein gehackt
  • 1 EL Gelbe, gesalzene Bohnen (vielleicht mehr)
  • 1 EL Sojasosse
  • Pfeffer (gemahlen)

Für Die Kalte Füllung:

  • 2 Hart gekochte Eier
  • 2 Chinesische Würste, gedünstet und klein geschnitten
  • 115 g Gebratener Tofu, jedes Stück halbiert
  • 225 g Bohnenkeime
  • 115 g Krebsfleisch bzw. geschälte gekoche Krebsschwänze
  • 0.5 Gurke, in Stifte geschnitten
  • 1 sm Bund Frühlingszwiebeln, fein gehackt
  • 20 Salatblätter, gewaschen und getrocknet
  • Frische Korinaderzweige zum Garnieren
  • Dazu verschiedene Sossen wie Chili-, Knoblauch und Hoisinsosse
  • Yamsbohnen sind zarte Knollen ähnlich den Wasserkastanien, aber viel grösser

Vielleicht Ihr neues Lieblingsbohnengericht:

1. Sieben Sie Mehl und Salz in eine ausreichend große Schüssel, die Sie mit Wasser und Eiern zu einem flüssigen Teig zubereiten.

2. Fetten Sie eine schwere Bratpfanne mit Schmalz ein. Erhitzen Sie die Bratpfanne, gießen Sie überschüssiges Öl ab und überdecken Sie den Boden dünn mit Teig.

3. Sobald der Teig fest wird, auf die andere Seite drehen Sie die Palatschinke und backen die andere Seite. Die Palatschinken sollten sehr dünn sein. Backen Sie alle Palatschinken und stapeln Sie sie mit Pergamtenpapier dazwischen aufeinander. Wickeln Sie den Stapel in Aluminiumfolie und halten Sie ihn im Herd warm.

4. Für die gekochte Füllung erhitzen Sie Öl im Wok und rührbraten Zwiebeln und Knoblauch 5 Min. glasig, aber nicht braun. Fügen Sie Krebsschwänze oder evtl. Krebsfleisch, Schweinefleisch, die Bambussprossen und die Yamsbohne oder evtl. die Wasserkastanien hinzu und rührbraten das Ganze bei mittlerer Hitze 2-3 min.

5. Geben Sie die gelben Bohnen sowie die Sojasosse in den Wok und würzen Sie mit Pfeffer. Decken Sie den Wok zu und das Ganze 15-20 min auf kleiner Flamme sieden. Sie die Füllung in einer Servierschüssel auskühlen.

6. Arrangieren Sie hart gekochte Eier, chinesische Tofu, Bohnensprossen, Würste, Krebsschwänze beziehungsweise Gurke, Jungzwiebel, Krebsfleisch und Salatblätter auf einer Vorlegeplatte beziehungsweise in Dessertschälchen. Füllen Sie die Sossen in einzelne kleine Dessertschälchen.

7. Jeder Gast bereitet seine Popiah selbst zu. Er verteilt ein kleines bisschen Soße auf einen Palatschinken, gibt von der gekochten und der frischen Füllung je ein kleines bisschen dazu. Der Palatschinken sollte nicht zu voll werden.

8. Die Enden können eingeklappt und der Palatschinken wie eine Frühlingsrolle aufgerollt werden; aber ebenfalls einfach gerollt, so dass man die Füllung sieht, sehen die Popiah zum Anbeissen aus.

Man kann die Popiah genauso vorbereiten, aber es macht mehr Spass, wenn sich jeder bei Tisch selbst bedient.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Popiah

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche