Poltiglia di Ceci

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 2 Becher Kichererbsen
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stangensellerie
  • 150 g Ditali (kleine Suppennudeln)
  • 400 ml klare Suppe
  • 1 Rosmarin
  • 1 Basilikum oder evtl. Petersilie
  • Pfeffer
  • Salz
  • Olivenöl
  • Mixstab

Nudelgerichte sind immer eine gute Idee!

Das Rezept kommt aus Italien und bedeutet übersetzt »Kichererbsenmatsch« - schmeckt aber trotzdem extrem schmackhaft.

Inspiriert von unserem beliebten Kollegen J.O. aus England # Schalotten und Knoblauchzehe schälen, und mit dem gewaschenen Sellerie in klitzekleine Würfel schneiden. Mit dem Zweig Rosmarin in einer Sekunde Olivenöl auf kleinster Temperatur in etwa 15 bis 20 Min. glasig anschwitzen, der Topfdeckel bleibt drauf. Aber ein paarmal kontrollieren, hier darf mal noch mal nichts anbrennen, jegliche Bräunung bedeutete Bitterstoffe. Notfalls den Kochtopf nur halb auf die Herdplatte stellen.

Sobald das Ganze weich ist: die abgeleerten und -gewaschenen Kichererbsen dazu, mit klare Suppe auffüllen und eine halbe Stunde kochen leise vor sich hin auf kleiner Flamme sieden.

Jetzt fünfzig Prozent der Kichererbsen rausnehmen und nebenan parken.

Den Topfinhalt mitels Mixstab bis zur gewünschten Matschigkeit zermusen. Die geparkten Kichererbsen samt Nudeln wiederholt zurück in den Kochtopf leeren, mutig salzpfeffern und jetzt so lange warten, bis die Pasta al dente ist.

Sollten die Nudeln zu viel Flüssigkeit zur Gänze aufgesogen haben, einfach heisses Wasser nachgiessen. Nochmal auf Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken und zum Schluss auf jedem Teller noch Basilikum häufeln und Olivenöl versprenkeln.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Poltiglia di Ceci

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche