Polentatörtchen mit Peporoni

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Knoblauchzehe (geschält, fein gehackt)
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 Zweig Salbei
  • 2 Esslöf. Butter
  • 800 ml Gemüsebouillon
  • 200 g Mittelfeiner Maisgriess
  • 80 g Sbrinz gerieben
  • 2 Paprikas
  • 2 Paprikas
  • 300 g Milder Ziegenfrischkäse bzw. Ziegenweichkäse
  • Oder Kuhmilchformaggini
  • Salz
  • Pfeffer

Pesto:

  • 2 Esslöf. Pinienkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Büschel Petersilie
  • 1 Büschel Basilikum
  • 1 Teeloef. Kapern
  • 100 ml Olivenöl oder evtl. Rapsöl
  • Salz
  • Pfeffer

Die Butter erhitzen und ganz leicht braun werden lassen. Knoblauch und frisch ganz fein gehackte Küchenkräuter beigeben, kurz andünsten und mit der Suppe löschen. Aufkochen und den Maisgriess unter Rühren einrieseln. Unter gelegentlichem Rühren bei geschlossenem Deckel auf kleinstem Feuer etwa zwanzig Min. quellen. Den Sbrinz unterziehen und die Polenta mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Polenta auf einem leicht geölten Backblech 1cm dick ausstreichen, dann mit Frischhaltefolie decken und im Kühlschrank wenigstens eineStunde abkühlen.

Die Peporoni auf ein mit ein wenig Öl bestrichenes Backblech Form. Im auf 220 °C Grillstufe aufgeheizten Backrohr auf der zweiten Schiene von oben unter gelegentlichem Wenden so lange backen, bis die Haut Blasen wirft. Die Peporoni abkühlen, häuten, halbieren und Scheidewände sowie Kerngehäuse entfernen. In Streifchen schneiden.

Von der ausgekühlten Polenta Kreise von acht cm Durchmesser ausstechen. Die Hälfte der Kreise in eine gebutterte Auflaufform legen und mit der Hälfte der Peperonistreifen kreisförmig belegen.

Je einen 2. Polentakreis darauf setzen und die übrigen Peperonistreifen ebenfalls kreisförmig darauf gleichmäßig verteilen.

Den Ziegenkäse in Rondellen oder evtl. Stückchen schneiden und auf die Polentatörtchen legen. Im auf 200 °C Umluft/Heissluft aufgeheizten Herd zwanzig Min. überbacken.

Die Polentatörtchen auf Tellern anrichten und das Pesto (siehe unten) deshalb herum gleichmäßig verteilen.

Pesto: Für das Pesto die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Auskühlen. Den Knoblauch von der Schale befreien. Basilikum, Petersilie, Pinienkerne, Kapern und Öl in ein hohes Gefäß Form und fein zermusen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Polentatörtchen mit Peporoni

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche