Polentaauflauf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 300 g Polenta (Maismehl)
  • 750 ml Vollmilch
  • 750 ml Wasser
  • 1 EL Honig
  • Salz
  • 3 EL Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl
  • 4 Paradeiser
  • 300 g Bacon (Speck); in halben Scheibchen
  • Olivenöl
  • 100 g Käse (gerieben)

Wasser und Milch in einem Kochtopf zum Kochen bringen. Salz, Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl und Honig dazugeben. Daraufhin das gesamte Maismehl auf einmal und unter starkem Rühren in die Flüssigkeit Form. Einmal aufwallen lassen, und dann bei schwacher Temperatur etwa 20 min unter durchgehendem Rühren schön kremig ziehen.

Die Menge dann auf einem mit Pergamtenpapier, das mit Olivenöl bestrichen sein sollte, ausgelegten Blech gleichmässig gleichmäßig verteilen.

Die Polenta auskühlen und in 5 x 7 Zentimeter große Stückchen schneiden.

Die Stückchen in einer Bratpfanne mit erhitztem Olivenöl auf beiden Seiten anbraten. Anschliessend in einer geölten Gratinform überlappend belegen - abwechselnd mit dem Bacon sowie den Tomatenscheiben. Mit Käse überstreuen und für in etwa 15 Min. im in etwa 160 Grad heissen Backrohr backen.

Die Region Midi-Pyrenäen Albi ist der Geburtsort von Henri de Toulouse-Lautrec mit dem gleichnamigen Museum über den berühmten Künstler. Die Stadt ist nach Toulouse mit seinen 50.000 Einwohnern, davon 4000 Studenten, die wichtigste der Region. Am Beginn des 18. Jahrhunderts besass Albi zehn Getreidemühlen und eine Tuchmuehle (die Mühlen tarnais), in denen Roggen, Kastanien, Getreide, Erdäpfeln, Äpfel und genauso andere Nahrungsmittel verarbeitet wurden. Die Mühlen wurden von dem Fluss Tarn angetrieben.

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Polentaauflauf

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche