Polenta-Auflauf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 2 Zwiebel (fein gewürfelt)
  • 1 Knoblauchzehe (gepresst)
  • 600 ml Gemüsesuppe
  • 60 g Polentagriess
  • 1 Prise Safranfäden
  • 6 Paradeiser (gewürfelt)
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian
  • 50 g Pinienkerne
  • 15 Salbeiblätter
  • 50 g Parmesan (frisch gerieben)
  • Butter (flüssig)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • Butter

Eine gewürfelte Zwiebel und Knoblauch in Butter anschwitzen, klare Suppe aufgießen und diese zum Kochen bringen. Den Polentagriess gemächlich unter Rühren einrieseln, Safran einrühren und bei geringer Temperatur 25 Min. quellen. Dabei immer ein weiteres Mal umrühren. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Die übrigen Zwiebelwürfel in einem Kochtopf mit ein klein bisschen Olivenöl anschwitzen und die Tomatenstücke dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen, die Kräuterzweige dazugeben und etwa 20 Min. leicht wallen. Danach die Kräuterzweige ein weiteres Mal herausnehmen.

Pinienkerne in einer Bratpfanne bähen, Salbei klein hacken.

In eine ausgebutterte Gratinform die Hälfte der Polenta aufstreichen, Paradeisersauce darüber Form, mit Salbei, Pinienkernen und der Hälfte des Parmesans überstreuen. Darauf die übrige Polenta aufstreichen. Mit flüssiger Butter bepinseln, übrigen Parmesan darüber streuen und kurz gratinieren.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Polenta-Auflauf

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche