Pörkölt vom Waldviertler Karpfen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 6 Stück Waldviertler Karpfen (ohne Haut, entgrätet)

Für das Pörkölt:

  • 2 EL Butter
  • 1 Stück Zwiebel
  • 150 g Speck (oder Kaiserfleisch, geräuchert, leicht durchgezoge)
  • 1/4 l Veltliner
  • 1/8 l Fischfond
  • Salz
  • Pfeffer (weiß, aus der Mühle)
  • 1/8 l Schlagobers
  • Fett (zum Backen)
  • Erdäpfelwürfel (roh)
  • Kresse (oder Kerbel zum Garnieren)
  • 1 Stück Paprika (rot, gelb und grün)
  • 350 g Erdäpfel

Zwiebel schälen, fein schneiden, den Speck in kleine Würfel schneiden. Frischen Paprika in Butter anschwenken und mit Veltliner ablöschen, einköcheln und mit Fischfond aufgießen, erneut einköcheln lassen, sodass die Paprika weich sind. Den Ansatz mit Obers auffüllen würzen mit Salz und weißen Pfeffer aus der Mühle, mixen. Erdäpfel waschen, schälen und fein würfeln und im heißem Fett herausbacken. Salzen & abtropfen lassen. Die filetierten Karpfenfilets salzen und leicht pfeffern mit weißen Pfeffer aus der Mühle und in gleichmäßige Stücke schneiden und in einer Pfanne im heißen Olivenöl und etwas Butter anbraten und wenden, im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad zart braten. Die Zwiebel in etwas Butter anschwenken, gewürfelten Speck zugeben und mit der vorbereiteten Paprikasauce aufgießen, abschmecken und etwas geschlagenes Obers unterziehen. Die dreierlei Paprika in gleichmäßige Rauten schneiden und in Butter anschwitzen und zart abschmecken mit Salz und weißen Pfeffer.

Tipp

Das klassische Pörkölt ist immer aus Paprika, Speck & Zwiebel und umso feiner die Zutaten, desto feiner und besser das Pörkölt; es kann auch mit Fleisch wie Schweinskoteletts oder ähnlichem zubereitet werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
4 1 0

Kommentare12

Pörkölt vom Waldviertler Karpfen

  1. ninica_2806
    ninica_2806 kommentierte am 03.01.2016 um 12:18 Uhr

    toll

    Antworten
  2. yoyama
    yoyama kommentierte am 24.12.2015 um 17:51 Uhr

    köstlich !

    Antworten
  3. binchen37
    binchen37 kommentierte am 22.12.2015 um 11:17 Uhr

    schmeckt sehr gut hab es schon nachgekocht

    Antworten
  4. edith1951
    edith1951 kommentierte am 27.04.2015 um 12:25 Uhr

    ganz lecker

    Antworten
  5. Cookies
    Cookies kommentierte am 07.03.2015 um 09:29 Uhr

    Klingt super

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche