Pochiertes Ei auf heissem Kartoffelhaufen und Zitronendressing

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 2 Eier
  • 2 lg Erdäpfeln
  • 10 Cocktailtomaten
  • 2 lg Häuptelsalat (Blätter)
  • 0.5 Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml Olivenöl
  • 20 ml Weissweinessig
  • 1 Teelöffel Zucker
  • Pfeffer
  • Salz

Die Eier brauchen nur ca. drei bis vier min, weshalb man mit den Erdäpfeln beginnt: Den Herd auf 175 °C Oberunterhitze vorwärmen und zwei große Knollen dünn hobeln beziehungsweise mit einem scharfen Küchenmesser hauchfein schneiden. Diese Scheiben auf ein mit Pergamtenpapier belegtem Blech in unregelmässigen Haufen stapeln, jedes Exemplar so aus fünf bis sieben Schichten. Unregelmaessig gestapelt sieht am Ende übrigens nicht nur besser aus, die Türmchen gardünsten so genauso gleichmässiger durch. Mit grobem Salz überstreuen und ein kleines bisschen Olivenöl beträufeln und im heissen Herd ca. 30 Min. kross backen, bis sie goldgelb sind und an den Rändern braun werden.

In dieser halben Stunde kann man entspannt den Rest vorbereiten: Vom Häuptelsalat zwei schöne große Blätter aussuchen, abspülen und zur Seite stellen. Die Cocktailtomaten abspülen und halbieren. Für das Dressing die halbe Zitrone ausdrücken und den Saft mit ca. 80 ml Olivenöl, einem Tl Zucker und einer durchgepressten Knoblauchzehe mischen.

Daraufhin einen kleinen Kochtopf Wasser aufsetzen und 20 ml Weissweinessig dazu leeren. Die Essigsäure beschleunigt später die Eiklar-Gerinnung, das Ei wird ja quasi nackt in den Kochtopf gelegt. Und das Wasser muss übrigens gar nicht unbedingt sprudeln, es sollte aber wenigstens 80 °C heiß sein.

Optimalerweise fliesst flüssiges Gelb aus dem Ei, sobald man es anschneidet.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Pochiertes Ei auf heissem Kartoffelhaufen und Zitronendressing

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte