Pizzette mit Peporoni

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 2 Zwiebel
  • 6 Rote und gelbe Peporoni in schmale Streifchen
  • Geschnitten
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 Knoblauchzehen gehackt oder evtl. zerdrückt
  • 2 EL Basilikum; in feine Streifchen
  • 2 Teelöffel Thymian
  • 500 g Paradeiser (geschält, gewürfelt)

(*) Die Rezepte für die Beläge sind für 16 bis 20 Pizzette berechnet.

Tipps für die Vorbereitung Wenn der Teig aus dem Kühlschrank kommt, muss er vor dem Ausrollen erst Zimmertemperatur annehmen. Bereits ausgerollte Pizzette-Böden brauchen vor dem Belegen nicht aufgetaut werden.

Den Teig mit dem ausgewählten Belag belegen, und die Pizzette 15 bis zwanzig min im auf 230 °C aufgeheizten Herd backen, bis die Ränder kross und gut gebräunt sind. Heiss bzw. lauwarm zu Tisch bringen.

Belag: Zwiebeln ungeschält im 200 °C heissen Herd 1 ein Viertel Stunden gardünsten, alle fünfzehn min auf die andere Seite drehen. Die Schale entfernen und in lange, schmale Streifchen schneiden.

Peperonistreifen in ein Drittel von dem anbraten. Würzen und bei geschlossenem Deckel über reduzierter Temperatur fünfzehn Min. weichdünsten.

Zwei Drittel des Knoblauchs und die Küchenkräuter beifügen. Vom Feuer nehmen und nachwürzen.

Paradeiser mit dem übrigen Knoblauch mischen und würzen, dann mit den Peporoni- und Zwiebelstreifen auf die Böden schichten. Mit Öl beträufeln.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Pizzette mit Peporoni

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche