Pizzabrot mit roten Zwiebeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 325 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 15 g Germ, in warmem Wasser gelöst, an einem warmen Ort Form lassen
  • 500 g Zwiebel
  • 50 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • 1 lg Zweig frischer Rosmarin
  • 1 EL Zucker
  • Oder
  • 1 EL Salz (grob)

Bis auf 3 Suppenlöffel das ganze Mehl auf die Tischplatte Form. In die Mitte eine Vertiefung drücken und Salz und Germ hineingehen. Vermischen und mit so viel Wasser zusammenkneten, dass ein glatter, elastischer Brotteig entsteht. Das übrige Mehl auf die Tischplatte und die Handflächen stäuben. Wenn der Teig glatt und gut durchgearbeitet ist, mit einem Geschirrhangl bedecken und an einen warmen Ort stellen, bis er sich verdoppelt hat - eine Stunde beziehungsweise mehr. Die roten Zwiebeln, in feine Scheibchen schneiden und ungefähr 10 min in kaltes Wasser legen. Die Zwiebeln abrinnen und so gemächlich wie möglich in der Butter glasig weichdünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Teig kurz mit ein klein bisschen warmem Wasser zusammenkneten, zu einer langen Rolle formen, dann zu einem Kreis biegen, wobei das Loch in der Mitte so groß wie möglich sein sollte. Ein Blech mit Öl bestreichen und den Kreis darauflegen, dabei den Teig leicht flachdrücken. Die Zwiebeln über den ganzen Teig gleichmäßig verteilen und darauf achten, dass sie nicht in das Loch in der Mitte fallen! Den Rosinirinzweig in kleine Stückchen teilen und diese in gleichmässigen Abständen in den Teig stecken. Zucker beziehungsweise Salz darüberstreuen und bei mässiger Temperatur (200 °C ) eine halbe Stunde backen. Warm beziehungsweise abgekühlt zu Tisch bringen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Pizzabrot mit roten Zwiebeln

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche