Pizza

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 30 g Germ
  • 1 Prise Zucker
  • 275 ml Wasser (lauwarm)
  • 650 g Weizenmehl
  • 1 TL Salz
  • 175 ml Olivenöl
  • Maismehl
  • 200 ml Paradeisersauce
  • 500 g Mozzarella-Käse, grob gerieben oder evtl. in 1/2 cm große Würfel geschnitten
  • 100 g Parmesan (frisch gerieben)

Für die Pizza Germ und etwas Zucker in eine viertel Tasse lauwarmes Wasser streuen. 2 bis 3 Minuten stehen lassen, dann gut durchrühren, bis sich alles gut aufgelöst hat.

Die Tasse 3 bis 5 Minuten an einen warmen, nicht zugigen Platz stellen (eventuell in einen abgeschalteten Backrohr), bzw. bis der Germ Blasen wirft und die Mischung sich beinahe verdoppelt hat.

Mehl und Salz in eine große Backschüssel sieben oder evtl. das Schrotmehl mit dem Salz hineingeben. In die Mitte des Mehls eine Ausbuchtung herstellen und die Hefemischung, 1 Tasse lauwarmes Wasser und eine viertel Tasse Olivenöl hineingeben.

Den Teig mit einer Gabel oder evtl. mit den Fingern vermengen. Wenn er sich zu einer groben Kugel formen lässt, auf ein bemehltes Brett legen und 15 Minuten durchkneten, bzw. bis er glatt, glänzend und elastisch ist.

Den Teig leicht mit Mehl bestäuben, in eine große, saubere Schüssel legen und abdecken. Die Backschüssel an einen warmen, vor Zugluft geschützten Platz stellen und dort 1 1/2 Stunden, bzw. bis sich das Teigvolumen in etwa verdoppelt hat, gehen lassen. Den Herd auf 260 Grad vorheizen.

Den Teig mit den Fäusten flachdrücken und ca. ein Viertel vom Teig weggnehme abbrechen, um die erste der 4 Pizzas zu formen.

Das kleine Stück Teig auf einem bemehlten Brett oder evtl. Teigtuch ca. eine Minute durchkneten und etwas Mehl hineinarbeiten, falls der Teig klebt.

Mit der Handfläche den Teig zu einem Fladen von ca. 2 1/2 cm Dicke flach drücken. Den Teigfladen in die Hände nehmen und dehnen, indem man ihn dreht und zur selben Zeit mit den Händen vorsichtig auseinanderzieht.

Wenn der Fladen ca. 18 bis 20 cm ø hat, wiederholt auf ein bemehltes Brett legen und glatt klopfen, wobei etwaige Risse im Teig beseitigt werden.

Jetzt den Teig mit einem Nudelwalker von der Mitte bis zum äußersten Rand ausrollen und nach jedem Röllchen in Uhrzeigerrichtung drehen, bis ein Teigkreis von ca. 25 cm Durchmesser und ca. 3 mm Dicke entstanden ist.

Mit den Daumen den Rand des Kreises stauchen, bis er eine kleine Kante bildet. Ein großes Blech leicht mit Maismehl bestäuben und den Pizzateig darauflegen.

Aus dem restlichen Teig 3 weitere Pizzas durchkneten, dehnen und auswalken. 1/2 Tasse Paradeisersauce auf jeden Fladen gießen und mit einem Teigpinsel oder evtl. dem Rücken eines Löffels gleichmässig im Kreis gleichmäßig verteilen.

Für eine Käsepizza über die Sauce 1/2 Tasse geriebenen Mozzarella und 2 EL Parmesan streuen. 2 EL Olivenöl über die Pizza tröpfeln und sie auf dem untersten Backrost in den Ofen schieben. Im Backofen ca. 10 Minuten lang backen, bis die Pizzakruste leicht gebräunt ist.

Tipp

Auf die Pizza kann man nach Lust und Laune beinahe jede Art von Fisch oder evtl. Schalentieren, Fleisch oder evtl. Gemüse legen und Mozzarella oder evtl. Parmesan zufügen oder evtl. weglassen. Auf jeden Fall zu Beginn mit 1/2 Tasse Paradeisersauce bestreichen und dann jeweils nach Lust und Laune Wurst, Anschovis, Krabben- oder evtl. Peperoni-Scheihen, Prosciutto, geschnittenen Knoblauch, grüne Paprikastücke, Kapern und gesamte oder evtl. in Scheibchen geschnittene Schwammerln.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare0

Pizza

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche