Pitta mit Trutenstreifen und Bärlauch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 8 Runde Fladenbrote;z.B. Pitta

Trutenstreifen:

  • Öl
  • 500 g Trutenplaetzli; diagonal in zirka 1cm breiten Streifchen
  • 20 g Bärlauchblätter in feinen Streifchen
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • Pfeffer
  • 50 g Schnittsalat; Masse anpassen
  • 200 g Cherry-Paradeiser

Sauce:

  • 30 g Bärlauch (Blätter)
  • 2 EL Olivenöl
  • 150 g Griechisches Joghurt nature
  • 0.25 Teelöffel Salz
  • Pfeffer

Für die Sauce: Bärlauch und Öl fein zermusen. Joghurt darunter vermengen, würzen. Zugedeckt abgekühlt stellen.

Herd auf 60 °C vorwärmen, Platten warm stellen. Fladenbrote in einer Pfanne bei mittlerer Hitze kurz rösten, warm stellen.

Trutenstreifen: Öl in derselben Bratpfanne heiß werden, Trutenstreifen portionsweise ungefähr Drei min rührbraten. Bärlauch beifügen, kurz weiterrührbraten, würzen, warm stellen.

Servieren: Pitta-Brote aufschneiden, mit Paradeiser, Blattsalat, Fleisch und Bärlauchsauce befüllen.

Tipp: Verwenden Sie cremiges Naturjoghurt für ein noch feineres Ergebnis!

Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare3

Pitta mit Trutenstreifen und Bärlauch

  1. evagall
    evagall kommentierte am 16.03.2017 um 09:38 Uhr

    bitte was sind Trutenplaetzli? Beim Titel des Rezeptes hab ich an einen Schreibfehler gedacht: Truten stat Puten, aber Plätzli sind ja eher ein schweizer Ausdruck für Kekse, die passen aber nicht zum pikanten Rest.

    Antworten
    • AlinaPoisinger
      AlinaPoisinger kommentierte am 16.03.2017 um 12:17 Uhr

      Liebe evagall, in der Schweiz wird das Putenschnitzel als Trutenplätzli (Trute = Pute, Plätzli = Schnitzel) bezeichnet. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion.

      Antworten
    • evagall
      evagall kommentierte am 16.03.2017 um 18:15 Uhr

      Herzlichen Dank, wieder etwas dazugelernt.

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche