Pistazienpralinen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für die Pistazienpralinen die Marzipanrohmasse mit einem Großteil der Pistazien und Rum verkneten.

Die Menge an Rum kann je nach persönlichen Geschmack entschieden werden. Die Masse wird umso cremiger, je mehr Rum eingerührt wird.

Kleine Kugeln formen und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, von der Herdplatte nehmen.

Nachdem sie ein wenig abgekühlt ist, Kugeln durch die Masse ziehen und in den restlichen Pistazien wälzen. Die Pistazienpralinen kühl lagern!

Tipp

Wer keinen Rum in den Pistazienpralinen haben möchte, lässt ihn weg.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 3 0

Kommentare3

Pistazienpralinen

  1. Elli1963
    Elli1963 kommentierte am 14.09.2015 um 20:00 Uhr

    wennich den Rum weglasse, womit wird es dann cremig?

    Antworten
  2. Hel Pi
    Hel Pi kommentierte am 13.06.2015 um 16:29 Uhr

    gut

    Antworten
  3. hsch
    hsch kommentierte am 08.06.2015 um 23:24 Uhr

    schmatz :))

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche