Pistazien-Schokoladenbombe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 16

Für die dunkle Biskuitroulade:

  • 5 Stk Eier
  • 150 g Zucker
  • 2 EL Wasser (heißes)
  • 100 g Mehl
  • 1 Msp. Backpulver
  • 2 EL Kakoapulver (ungesüßt)
  • Marillenmarmelade (zum Füllen)

Für das Pistazienmousse:

  • 3 EL Pistaziencreme
  • 120 g Pistazien (ungesalzen)
  • 250 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 1 Stk Ei
  • 4 Blatt Gelatine
  • 250 ml Schlagobers

Für die Schokoladencreme:

  • 130 g Schokolade (dunkle, Kakaoanteil 70 %)
  • 250 ml Schlagobers
  • 2 EL Cointreau (ersatzweise Orangensaft)
  • 1 Stk Ei
  • 1 Blatt Gelatine
  • 30 g Zucker ((kann auch weggelassen werden) )

Außerdem:

  • Schlagobers (geschlagenes, zum Bestreichen)
  • Schokoladenspäne (zum Bestreuen)

Für die Pistazien-Schokoladenbombe erst das Biskuit zubereiten.

Für die dunkle Biskuitroulade die ganzen Eier, zusammen mit dem Zucker und dem Wasser, gut schaumig schlagen. Das Mehl mit Backpulver und Kakaopulver versieben und unter die Masse heben.

Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und im vorgeheizten Rohr bei 180 °C (Ober/Unterhitze) für ca. 8-10 Minuten backen. Die fertig gebackene Roulade aus dem Ofen nehmen und sofort umgekehrt auf ein mit Kristallzucker bestreutes Backpapier (oder Geschirrtuch) legen.

Das zum Backen verwendete Backpapier abziehen (es liegt jetzt obenauf) und die noch heiße Roulade zusammen mit dem mit Kristallzucker bestreuten Backpapier straff einrollen.

Nach ca. 10 Minuten die Roulade wieder aufrollen, mit Marmelade bestreichen und erneut straff einrollen und bis zur Weiterverwendung beiseite stellen.

Für die Schokoladencreme die Schokolade grob hacken und zusammen mit 2 EL Schlagobers (einfach aus der angebenen Gesamtmenge entnehmen) über dem Wasserbad schmelzen. Gelatine in Wasser einweichen, ausdrücken und in die geschmolzene Schokolade rühen.

Den Zucker (wer es lieber herb mag, kann den Zucker auch weglassen), den Cointreau und das Ei mit einem Schneebesen einrühren. Das Obers steif schlagen und unter die ausgekühlte Schokladenmasse heben und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Für die Pistazienmousse die Pistazien fein reiben und durch ein Sieb streichen, zusammen mit der Milch und dem Zucker kurz aufkochen. Die Gelatine in Wasser einweichen, ausdrücken und in der Pistazienmilch auflösen.

Den Topf vom Herd nehmen und etwas auskühlen lassen, dann das Ei einrühren. Die Pistaziencreme (Rezept habe ich mir von DerFeinspitz "ausgeborgt") dazurühren.

Schlagobers schlagen und unter die Pistazienmasse heben, alles kühl stellen.

Für den Aufbau der Pistazien Schokoladenbombe die Biskuitrouladen in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Eine passende Schüssel mit Klarsichtfolie auslegen! (damit man beim Herausstürzen keine Probleme bekommt).

Den Schüsselboden und die - wände dicht mit den Rouladenteilen auslegen. Danach zuerst die Pistazien- und anschließend die Schokoladencreme einfüllen und oben das Ganze mit Rouladenstücken bedecken.

Die ganze Bombe für mind. 3 - 4 Stunden (oder auch über Nacht) in den Kühlschrank stellen. Die Bombe auf ein passendes Teller stürzen, mit etwas geschlagenem Obers rundum bestreichen und mit Schokoladenspänen bestreuen.

Tipp

Je nach Größe der verwendeten Schüssel braucht man mehr als eine Biskuitroulade. Ich habe für die Pistazien-Schokoladenbombe ca. 1,5 Rouaden verwendet. Also zur Sicherheit lieber 2 Stück backen, oder den Boden statt mit Rouladenstücken mit Biskotten auslegen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 1 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare43

Pistazien-Schokoladenbombe

    • Nusskipferl
      Nusskipferl kommentierte am 09.02.2016 um 14:51 Uhr

      Danke für das nette Kompliment und gutes Gelingen

      Antworten
  1. Pico
    Pico kommentierte am 04.12.2015 um 11:02 Uhr

    Lecker

    Antworten
  2. eva-maria2511
    eva-maria2511 kommentierte am 12.11.2015 um 12:06 Uhr

    SUPER

    Antworten
  3. graue Katze
    graue Katze kommentierte am 05.09.2015 um 20:28 Uhr

    Lecker!

    Antworten
  4. Natii
    Natii kommentierte am 01.09.2015 um 17:12 Uhr

    lecker

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche