Pina-Colada-Torte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Mürbeteig:

  • 60 g Leichtbutter (zum Backen, kalt)
  • 70 g Butter (kalt)
  • 50 g Zucker
  • 15 g Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 15 g Maizena (Maisstärke)
  • 200 g Mehl
  • 0.5 Teelöffel Zitronenschale (unbehandelt)

Kokos-Biskuit::

  • 7 Eier
  • 160 g Zucker
  • 20 g Vanillezucker
  • 20 ml Kokoslikör
  • 1 Prise Salz
  • 0.5 Zitrone (abgeriebene Schale)
  • 135 g Mehl
  • 100 g Kokosraspeln (geröstet)
  • 85 g Weizenstärke
  • 70 g Butter, flüssig (ca. 65° C)

Ananasmousse::

  • 5 Eidotter
  • 90 g Zucker
  • 180 ml Milch
  • 6 Blatt Gelatine
  • 600 g Ananas aus der Dose (Abtropfgewicht), geh
  • Abgetropft und gut ausgedrückt
  • 40 ml Kokoslikör
  • 30 ml Rum
  • 20 ml Kirschwasser
  • 420 ml Schlagobers (geschlagen)

Kokos-Tränke::

  • 50 ml Läuterzucker (25 ml Wasser mit 25 g Zucker
  • Aufgekocht)
  • 20 ml Rum
  • 40 ml Kokoslikör
  • 30 g Staubzucker
  • 20 ml Saft einer Zitrone (frisch gepresst)

Ausserdem:

  • 1 sm Frische Ananas (Mini Ananas) zum Verziere
  • 100 ml Läuterzucker (100 ml Wasser mit 100 g Zuck
  • Aufgekocht)
  • Kokosraspeln zum Verzieren
  • 2 EL Exotische Fruchtmarmelade (z.B. Ananas)
  • Minze

Mürbteig: Alle Ingredienzien ausser Maizena (Maisstärke) und Mehl rasch glatt durchkneten. Dann Mehl und Maizena (Maisstärke) einarbeiten. Den Teig in Klarsichtfolie einwickeln und eine halbe Stunde kochen im Kühlschrank ruhen. Dann auswalken, einen Ring von ca. 26 cm ausstechen und auf ein mit Pergamtenpapier ausgelegtes Backblech legen. (Teigreste können problemlos eingefroren werden.) Den Teig ein paarmal mit einer Gabel einstechen und dann 10 min im 180 Grad heissen Herd auf der mittleren Schiene backen.

Kokosbiskuit: Eier mit Zucker und Vanillezucker cremig aufschlagen. Die flüssige Butter hinzufügen. Kokoslikör unterziehen. Mehl und Weizenstärke auf die Eiermasse sieben und gemeinsam mit den Kokosraspeln unterziehen. In eine Tortenspringform befüllen, glatt aufstreichen. Das Backrohr auf 200 °C vorwärmen und eine feuerfeste Backschüssel mit ein wenig Wasser in den Herd stellen, damit sich Wasserdampf entwickelt. Darauf die Tortenspringform in den Herd stellen, die Temperatur auf 180 °C reduzieren und insgesamt ungefähr 20 Min. backen. Biskuit abkühlen und 2 Scheibchen von ungefähr 1, 5 bis 2 cm Dicke horizontal schneiden.

Ananasmousse: Eidotter und Zucker auf einem warmen Wasserbad zur Rose schlagen (d. H.

die Menge so lange schlagen, bis sie eine cremige Konsistenz ergibt; der Test: einen Holzkochlöffel feucht abbrausen und kurz in die Menge tauchen, nochmal herausziehen und darüber blasen, dann sollte ein rosenähnliches Muster entstehen). Vom Wasserbad nehmen, ein wenig auskühlen und gemächlich die Milch unterziehen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Dosenananas fein hacken und sehr gut abrinnen (vielleicht mit Küchenpapier auspressen). Als nächstes unter die Eigelbmasse heben, Kokoslikör und Kirschwasser unterziehen. Gelatine in Rum warm zerrinnen lassen, mit ein wenig Ananasmousse angleichen und dann unter die gesamte Menge rühren. Zum Schluss Schlagobers schlagen und ebenfalls unter die Ananasmousse rühren.

Kokos-Tränke Kokoslikör, Rum, Läuterzucker, Staubzucker und Saft einer Zitrone gut miteinander vermengen.

Tortenaufbau: Eine Kuppelform mit Frischhaltefolie ausbreiten. Eine kleine Ananas (Miniananas) von der Schale befreien und in schmale Scheibchen schneiden und in Läuterzucker 30 Sekunden aufwallen lassen. Die Scheibchen aus dem Läuterzucker nehmen, den Stiel ausstechen und die Kuppelform damit ausbreiten. Die Hälfte der Ananasmousse hineingeben mit einer Scheibe Kokosbiskuit belegen. Den Biskuit tränken und noch mal Ananasmousse hineingeben. Einen weiteren Biskuitboden auflegen und tränken. Einen Mürbeteigboden mit exotischer Marmelade bestreichen und auf den Biskuitboden mit der Marmeladenseite legen. Die Torte für zirka 4 Stunden abgekühlt stellen.

Zum Servieren die Kuppelform auf eine Tortenplatte stürzen, die Frischhaltefolie vorsichtig entfernen und mit frischen Ananasblättern, Minze und gerösteten Kokosraspeln garnieren.

Tipp: Es muss Dosenananas verwendet werden, weil die Säure der frischen Ananas die Gelierfähigkeit der Gelatine ausser Kraft setzt.

x. Html

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Pina-Colada-Torte

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche