Pilzsuppe mit Speckknödeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Suppe:

  • 500 g Gemischte Zuchtpilze; Champignons; Austernpilze, Champignons, Shiitake
  • 3 Schalotten
  • 1 Bund Petersilie (glatt)
  • 30 g Butter
  • 40 ml Fino-Sherry
  • 500 ml Rindsuppe
  • 250 ml Schlagobers
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Speckknödel:

  • 4 Altbackene Semmeln
  • 200 ml Milch (heiss)
  • 1 sm Zwiebel
  • 50 g Räucherspeck (durchwachsen)
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer

Zum Legieren:

  • 1 Eidotter
  • 1 EL Crème fraîche

Als erstes werden die Schalotten abgezogen und in Würfel geschnitten. Daraufhin putzt man die Schwammerln und schneidet sie in kleine Stückchen. Im Anschluss wird die Petersilie fein gehackt. Daraufhin zerlässt man die Butter in einem Kochtopf und brät die Schalotten darin glasig. Die Schwammerln und die Hälfte der Petersilie kommen dazu, müssen andünsten und werden mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Abgeloescht wird mit dem Sherry. Bei starker Temperatur sollte die Flüssigkeit nun ein wenig machen, bevor man mit Rindsuppe und Schlagobers aufgiesst und das Ganze bei mässiger Temperatur im offenen Kochtopf etwa 15 min machen lässt.

Für die Speckknödel bringt man in der Zwischenzeit in einem zweiten Kochtopf ausreichend Salzwasser zum Kochen. Die Semmeln werden mit Milch übergossen und müssen kurz ziehen. Inzwischen kann man den Speck und die abgezogene Zwiebel würfelig schneiden und in einer Bratpfanne zu Beginn den Speck ausbraten, dann die Zwiebelwürfel hinzfügen und glasig werden. Jetzt wird der Pfanneninhalt gemeinsam mit dem Ei unter die eingeweichten Semmeln gegeben und mit Salz abgeschmeckt. Aus dieser Menge formt man acht kleine Knödel, die man in kochendem Salzwasser zirka 8 min gardünsten lässt.

Am Ende vermengt man die Eidotter mit dem Frischrahmund legiert damit die Pilzsuppe. Die gut abgetropften Knödel werden in die Suppe gegeben und alles zusammen mit der übrigen Petersilie bestreut.

Unser Tip: Noch aromatischer schmeckt die Suppe, wenn man sie aus frischen Waldpilzen - z.B. Butterpilzen, Pfifferlingen, Steinpilzen bzw. Rotkappen zubereitet! Eine ein wenig teurere, aber ebenso edlere Variante.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen Speck mit einem kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Pilzsuppe mit Speckknödeln

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche