Pilzpfeffer nach Sammlerart

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 600 g Schwammerln
  • 2 EL Öl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Rüebli
  • 1 Sellerie (Knolle)
  • 400 ml Rotwein
  • 100 ml Essig
  • 12 Wacholderbeeren
  • 12 Pfefferkörner
  • 1 Lorbeergewürz
  • 1 Rosmarin (Zweig)
  • 200 ml Bratensauce
  • 1 sm Zwiebel (grob geschnitten)
  • 12 Traubenbeeren
  • Brotwürfeli (geröstet)
  • Salz
  • Pfeffer

Viel Spaß bei der Zubereitung dieses Pilzgerichts!

Am Vortag: Schwammerln in grobe Stückchen schneiden. In Öl weichdünsten, bis die Flüssigkeit eingekocht ist. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

In der Zwischenzeit Knoblauch, Zwiebel, Rüebli und Sellerie grob hacken, mit Rotwein, Essig und den Gewürzen zum Kochen bringen. Etwa dreissig Min. leicht auf kleiner Flamme sieden. Absieben, Flüssigkeit zu den Pilzen Form. Mit der Bratensauce abbinden, mit ein klein bisschen Salz und Pfeffer wenn nötig ein weiteres Mal nachwürzen. Eine Nacht lang abgekühlt lagern.

Vor dem Servieren nochmal aufwallen lassen.

Auf Teller anrichten. Grob geschnittene Zwiebel und halbierte Trauben in wenig Öl kurz anbraten und gemeinsam mit den gerösteten Brotwürfeli über den Pfeffer gleichmäßig verteilen.

Dazu passen Spätzli, Teigwaren oder evtl. Langkornreis.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Pilzpfeffer nach Sammlerart

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche