Pikanter Kürbis-Gugelhupf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 2 EL Olivenöl
  • 100 g Roher Schinken in kleinen Würfeln
  • 100 g Mandelkerne (Splitter)
  • 2 Zwiebel (fein gewürfelt)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Teelöffel Thymian (fein gegehackt)
  • 1 Bund Petersilie (feingehackt)
  • 400 g Lauwarmes Kürbis-Püree
  • 800 g Mehl (Type 405)
  • 1 Teelöffel Meersalz
  • 1 Pk. Germ
  • 4 EL Olivenöl
  • 50 g Butter (weich)
  • 1 Ei
  • Parmesan und gehackte Küchenkräuter

1. Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen, Schinkenwürfel und Mandelsplitter unter Rühren leicht braun werden lassen. Zwiebeln und gepressten Knoblauch hinzfügen, andünsten. Etwas auskühlen und Thymian und Petersilie unterziehen.

2. Kürbis-Püree aus zirka 800 g Kürbisfleisch machen und auskühlen.

3. Mehl und Salz in einem Weitling vermengen. Germ mit dem lauwarmen Kürbis-Püree vermengen, unter Rühren zerrinnen lassen und zum Mehl Form. Olivenöl, Butter und Ei dazugeben und alles zusammen mit Knethaken durchrühren. Abgekühlte Schinkenmischung einarbeiten. Teig mit Mehl bestäuben, bedecken und wenigstens 11/2 Stunden gehen.

4. Eine Guglhupfform (ca. 23 cm ø) einfetten. Germteig mit einem Teigspatel in die geben befüllen und gut glatt drücken. Mit einem Geschirrhangl bedecken und in der geben um ein Drittel aufgehen.

5. Im aufgeheizten Backrohr bei 180 °C 45 bis 60 min backen (Stäbchenprobe herstellen). Auf ein Gitter stürzen und abkühlen.

6. Für die Garnitur ein kleines bisschen fein geriebenen Parmesan mit gehackten Kräutern (z.B. Thymian und Rosmarin) vermengen und über den Gugelhupf streuen.

Kürbis-Püree: Kürbis halbieren, entkernen, von der Schale befreien und in kleine Würfel schneiden. Mit ein klein bisschen Wasser (ca. 125 ml auf 800 g Kürbisfleisch) bei geschlossenem Deckel weich machen (ca. eine halbe Stunde). Kürbiswürfel herausnehmen, abrinnen, zermusen. Das Püree kann frisch verwendet werden, lässt sich aber ebenso prima Portionsweise einfrieren und für viele Gerichte verwenden.

jedoch bei dem nächsten Mal ein klein bisschen mehr Salz dazugeben). Dazu schmeckt gut ein Tomatensalat.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Pikanter Kürbis-Gugelhupf

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche