Pikanter Hirseauflauf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Tasse Hirse (s. Grundrezept für das Vorkochen)
  • 1 EL Kokosfett
  • 1 Stück Zwiebel
  • 400 g Gemüse (nach Saison, z.B. Brokkoli, Karotten)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • Knoblauch (nach Belieben)
  • Kräuter (frisch oder getrocknet, z.B. Rosmarin, Oregano)

Für den Eiguss:

  • 2 Stück Eier
  • 1/4 l Milch
  • 1/2 Becher Sauerrahm
  • 1 TL Kräutersalz
  • Leinsamen (zum Bestreuen)
  • Käse (zum Bestreuen)

Für den pikanten Hirseauflauf die Hirse nach Grundrezept kochen. Gemüse waschen, putzen und klein schneiden. Zwiebel schälen und kleinwürfelig schneiden.

Fett erhitzen und Zwiebel sowie Gemüse kurz andünsten und gut mit Gewürzen und Kräutern abschmecken. Das Gemüse soll noch knackig sein.

Für den Eiguss mit einer Schneerute Eier versprudeln, Milch, Rahm und Kräutersalz dazugeben und gut verrühren. Ein Teil der Hirse in eine eingeölte Auflaufform verteilen.

Gemüse darauf geben und mit der restlichen Hirse bedecken. Den Eiguss über die Hirse-Gemüsemasse gießen und mit Leinsamen und Käse bestreuen.

Den pikanten Hirseauflauf 200 Grad im Heißluftofen ca. 40 Minuten backen.

Tipp

Um Zeit zu sparen, können Sie die Hirse für den pikanten Hirseauflauf bereits am Vortag kochen und im Kühlschrank aufbewahren.

Sie können diesen köstlichen Auflauf auch mit ca. 200 g Rinderfaschiertem, klein geschnittenen Hühnerbruststücken oder Tofu aufwerten.

Fleisch oder Tofu mit Zwiebel und Gemüse anrösten und über der Gemüseschicht noch eine Fleisch- bzw- Tofuschicht darauf geben. Den Auflauf dann wie beschrieben weiter verarbeiten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
25 15 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare31

Pikanter Hirseauflauf

  1. Shapper
    Shapper kommentierte am 12.03.2015 um 10:03 Uhr

    habe ziegenkäse und schwarzkümmel rein gegeben und zum schluss mit minzeblätter angerichtet. hatte keine beschwerden von meinen gästen

    Antworten
  2. linolique
    linolique kommentierte am 09.02.2015 um 21:38 Uhr

    Schmeckt etwas fad, allerdings mit naturjoghurt und frischen kräutern serviert sehr angenehm.

    Antworten
  3. seiferl
    seiferl kommentierte am 02.07.2015 um 10:53 Uhr

    Gestern gemacht, sehr empfehlenswert!!! Schmeckte lecker!

    Antworten
  4. beatekocht
    beatekocht kommentierte am 15.03.2016 um 18:36 Uhr

    könnte etwas würziger sein, nächstes mal werd ich mehr schinken oder speck mitanrösten und mit tomatenmark würzen. dann wirds schon.

    Antworten
  5. 7ucy
    7ucy kommentierte am 12.02.2016 um 23:34 Uhr

    Tolles Rezept. Kann ich nur weiter empfehlen ☺

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche