Pikanter Fleischtopf mit Pilzen und Eiern

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1,5 Liter Geflügel- oder Rindsuppe
  • 200 g Schweinslungenbraten
  • 200 g Hühnerbrust
  • 125 g Gemischte frische chin. Pilze (oder 20 g getrocknete)
  • 200 g Tofu
  • 100 g Chinakohl
  • 125 g Glasnudeln
  • 1 Stück Rote Chilischote
  • 100 g Bohnensprossen
  • 2 EL Maisstärke
  • 2,5 Stück Eier
  • 2,5 TL Erdnussöl
  • 2 EL Sojasauce
  • 4 EL Dunkler chin. Essig
  • 1 TL Sesamöl
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 2 EL Frisch gehackter Koriander

Für die Marinade:

  • 1 EL Sojasauce
  • 0,5 EL Shaoxing-Reiswein (oder Sherry)
  • 1,5 EL Wasser
  • Salz und Pfeffer

Frische Pilze putzen und in mundgerechte Bissen schneiden. Getrocknete Pilze in lauwarmem Wasser 20-30 Minuten einweichen. Dann abtropfen lassen, ausdrücken, Stiele entfernen und in mundgerechte Streifen schneiden. Schweine- und Hühnerfleisch in hauchdünne Streifen schneiden. Für die Marinade in einer Schüssel Sojasauce, Reiswein, Wasser, Salz und Pfeffer miteinander verrühren. Die Fleischstreifen einmengen, gut durchmischen und 30 Minuten ziehen lassen. Inzwischen den Tofu in mundgerechte Streifen schneiden, Chinakohl waschen und ebenfalls in Streifen schneiden. Glasnudeln in kaltem Wasser einweichen. Chilischote halbieren, entkernen und fein schneiden. In einem großen Topf die Suppe gemeinsam mit Pilzen, je einer Prise Salz sowie Zucker, der Sojasauce und Chili zum
Kochen bringen. Marinierte Fleischstreifen, Tofu, Chinakohl und Bohnensprossen einrühren. Kräftig aufkochen und alles weich kochen. Nun die Glasnudeln zugeben und kurz ziehen lassen. Die Maisstärke in 3-4 EL kaltem Wasser glattrühren, zugießen und unter kräftigem Umrühren auflösen. In einem Glas die Eier mit Erdnussöl und einer Prise Salz verrühren und durch eine Reibe oder einen
Gabelrücken direkt in die Suppe laufen lassen. Die Suppe vom Feuer nehmen, den Topf zudecken und kurz stehen lassen, damit das Ei stocken kann. Den frisch gehackten Koriander einrühren. Abschließend mit frisch gemahlenem Pfeffer, Essig und Sesamöl abschmecken, aber nicht mehr kochen. In Schalen anrichten und servieren.

Tipp

Statt des Schweinslungenbratens kann auch entsprechend mehr Hühnerfleisch verwendet werden, oder aber Schweinefleisch, das länger zum Weichwerden benötigen würde, sehr fein gehackt werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare1

Pikanter Fleischtopf mit Pilzen und Eiern

  1. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 02.08.2014 um 16:42 Uhr

    super

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche