Philippinische Empanadas

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 1 Rezept Teighüllen

Füllung:

  • 100 g Gut durchwachsener Speck, in schmale Scheibchen
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 350 g Faschiertes (vom Schwein)
  • 1 EL Paradeismark
  • 125 ml klare Suppe
  • 1 EL Sojasauce
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 3 Cornichons
  • 3 Eier (hartgekocht)

Ausserdem:

  • 1 Eiklar (zum Bestreichen)
  • Öl (zum Fritieren)

Den Teig für die Hüllen nicht zu dünn auswalken. In Quadrate von 8 cm schneiden.

Für die Füllung den Speck in winzigkleine Würfel schneiden und in einer großen Bratpfanne auslassen. Zwiebel feinhacken. Sobald sich genügend Fett gesammelt hat, darin die Zwiebel und durchgepressten Knoblauchzehen andünsten. Schliesslich das Fleisch zufügen und bröselig rösten. Paradeismark untermengen, mit klare Suppe auffüllen. So lange leicht wallen, bis beinahe alle Flüssigkeit wiederholt verdampft ist. Sofort würzen.

Die Füllung auskühlen, feingehackte Cornichons, die gewürfelten Eier hineinrühren.

Jeweils 1 Tl. Füllung auf die Teigstücke setzen. Die freie Arbeitsfläche mit Eiklar einpinseln. Die Täschchen zu Dreiecken falten und mit einer Gabel die Ränder gut zusammendrücken. Dabei entsteht zur selben Zeit ein hübsches Muster.

Die Täschchen schwimmend im heissen Öl goldbraun und kross backen.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen herrlich würzigen Speck für eine köstliche Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Philippinische Empanadas

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche