Pfirsichroulade

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Für das Biskuit:

  • 4 Eier
  • 100 g Zucker
  • 2 EL Wasser (heiß)
  • 80 g Mehl
  • 40 g Epifin (Weizenstärke)
  • 1 Teelöffel Backpulver

Für die Füllung:

  • 3 Pfirsiche (reif)
  • 50 g Zucker
  • 100 ml Wasser
  • 1/2 Zitrone (Saft)
  • 4 Scheiben Gelatine
  • 150 g Topfen
  • 2 Eidotter
  • 50 g Staubzucker
  • 150 ml Rahm
  • 100 ml Kochsirup (wie im Rezept angegeben abmessen)

Für die Pfirsichroulade zunächst für das Biskuit Eier und Zucker mit einem Handrührgerät zu einer hellen, dickflüssigen Creme schlagen. Wasser beigeben und so lange weiterschlagen, bis die Menge um das Doppelte an Volumen zugenommen hat.

Mehl, Epifin und Backpulver vermengen und mit einer Gummispachtel unter die Eicreme ziehen. Das Backblech (etwa 35 x 40 cm) mit einem Pergamentpapier belegen und die Masse ca. 1 cm dick aufstreichen.

Das Biskuit im auf 180 °C aufgeheizten Herd auf der zweiten Schiene von unten derweil zehn bis zwölf Minuten hellbraun backen. Herausnehmen und auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrhangerl stürzen. Das Pergamentpapier abziehen und die Roulade abkühlen lassen.

Für die Füllung die Pfirsiche halbieren, den Stein entfernen und das Fruchtfleisch klein in Würfel schneiden. Zucker, Wasser und Saft einer Zitrone aufwallen lassen und die Pfirsichwürfel darin auf kleinem Feuer fünf Minuten nicht zu weich gardünsten. Aus dem Sirup heben und abkühlen lassen. Vom Sirup die angegebene Menge abmessen und zur Seite stellen.

Topfen, Eidotter und Staubzucker cremig rühren. Die Gelatine in ausreichend kaltem Wasser einweichen, bis sie zusammengefallen ist. Im zur Seite gestellten Pfirsichsirup auf kleinem Feuer zerrinnen lassen, dann in die Topfencreme rühren. Die Creme kühl stellen, bis sie den Rand entlang fest zu werden beginnt.

Den Rahm steif aufschlagen und unter die Topfencreme heben.

Die Creme auf dem Biskuit ausstreichen, dabei oben einen Rand von 3-4 cm frei lassen. Die Pfirsichwürfel darüber streuen. Die Pfirsichroulade zusammenrollen und vor dem Servieren wenigstens zwei Stunden kühl stellen.

Tipp

Das Biskuit für die Pfirsichroulade lässt sich gut am Vortag zubereiten. Man lässt es nach dem Backen abkühlen und bewahrt es dann in ein Küchentuch eingerollt an einem kühlen Ort (nicht im Kühlschrank!) auf. Nach dem Füllen gehört die Roulade dann aber in den Kühlschrank.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 3 0

Kommentare4

Pfirsichroulade

  1. Schurli1958
    Schurli1958 kommentierte am 27.09.2015 um 18:54 Uhr

    kenn ich,mal was anderes.

    Antworten
  2. tinti
    tinti kommentierte am 03.09.2015 um 16:29 Uhr

    toll

    Antworten
  3. Haselnussgitti
    Haselnussgitti kommentierte am 29.05.2015 um 01:20 Uhr

    Lecker

    Antworten
  4. verenahu
    verenahu kommentierte am 08.03.2015 um 05:12 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche