Pfefferminz-Fondue, Varianten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Variante 1:

  • 125 ml Schlagobers
  • 2 EL Pfefferminzlikör
  • 200 g Halbbitterschokolade

Variante 2:

  • 1 Becher Gesüsste Kondensmilch große Dose
  • 2 EL Butter
  • 8 EL Krem de Menthe; Likör
  • 1 Prise Salz
  • Trockener Kuchen

Q U E L L E:

Ein tolles Kuchenrezept für jeden Anlass:

Zur Variante 1:

Das Schlagobers erwärmen und den Pfefferminzlikör zugeben.

Die Schoko grob raspeln, in die Flüssigkeit rühren und zerrinnen lassen. Auf das Kerzenrechaud stellen.

Ist ein süsses Fondue zu zähflüssig, so verdünnt man mit ein klein bisschen Kaffee, Schnaps beziehungsweise Schlagobers.

Zuspeisen: Mit festen Birnen aus der Dose bzw. frischen Birnen in Stücken, mit Weissbrot- bzw. Sandkuchenstückchen. Oder mit Stücken von kandierten Früchten Zur Variante 2:

Kondensmilch gemeinsam mit der Butter in einer Fonduekachel erhitzen. In die heisse Flüssigkeit die Krem de Menthe untermengen und zur selben Zeit ganz wenig Salz hinzufügen. Nicht machen.

Es sieht sehr schön aus, wenn man den Likör nich komplett verührt, sondern er sich als grüne Marmorierung durch die helle Flüssigkeit zieht.

Sollte die Flüssigkeit zu dick werden, wird ein klein bisschen heisses Wasser zugefügt.

Reste abgekühlter Fondueflüssigkeit schmecken großartig über Vanille- bzw. Schokoladen-Eis Zuspeisen: Jeder trocken gewordene Kuchen (Backpulver-, Germ- bzw. Bisquit-Teig) lässt sich zum Eintunken verwenden. Besonders gut schmeckt trocken gewordener Schokoladenkuchen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Pfefferminz-Fondue, Varianten

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche