Petersilienwurzelsalat Mit Graved Lachs

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 400 g Petersilienwurzel
  • Salz
  • 20 g Zucker
  • 30 g Butter
  • 5 Thymian (Zweig)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 3 Schalotten
  • 2 Paradeiser
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 4 Radieschen
  • 20 g Olivenöl
  • 4 EL Balsamicoessig (weiss)
  • 4 EL Walnussöl
  • 1 EL Ahornsirup
  • 100 g Rucola, gewaschen
  • 400 g Lachs mit Haut
  • 100 g Dill mit Stängel
  • 45 g Petersilie
  • 15 g Wacholderbeeren
  • 3 g Koriander (gemahlen)
  • 3 g Pfefferkörner, ganz
  • 10 ml Essig
  • 330 ml Olivenöl
  • 20 g Salz
  • 7 g Pökelsalz
  • 7 g Zucker

Petersilienwurzelsalat mit Schnittlauch-Paradeiser-Salatsauce und Graved Lachs

Die Petersilienwurzeln abspülen, von der Schale befreien, in Scheibchen schneiden und in ausreichend Wasser mit Zucker, Salz, Butter, Thymianzweigen und Lorbeergewürz aufwallen lassen, ca. 10 bis 15 Min. darin gardünsten.

In dieser Zeit die Schalotten in sehr feine Würfel schneiden, ebenso die enthäuteten und entkernten Paradeiser. Den Schnittlauch in feine Rollen schneiden, die Radieschen abspülen und in Stifte schneiden.

Das Olivenöl in einer Sauteuse erhitzen, die Schalottenwürfel darin anschwitzen und mit dem Essig löschen. alles zusammen ein kleines bisschen kochen, von der Flamme nehmen und kurz abkühlen. Das Öl, den Sirup, die Paradeiser, Schnittlauchröllchen und Radieschenstifte hinzufügen und durchrühren.

Die lauwarmen Petersilienwurzelscheiben in mundgerechte Stückchen schneiden, auf die Teller gleichmäßig verteilen, mit der warmen Salatsauce überziehen und mit dem Graved Lachs zu Tisch bringen, mit Rucolaspitzen garnieren.

Die Küchenkräuter grob schneiden und wie folgt in eine Wanne schichten: Die Hälfte von Kerbel, Petersilie, Dill, Wacholder, Koriander und Pfefferkörnern. Darauf das Lachsfilet Form. Dann die Hälfte des Essigs und des Öls darüber gießen. Die übrigen Küchenkräuter darauf gleichmäßig verteilen, ebenso die verbleibenden Gewürze. Zum Schluss die andere Hälfte von Essig und Öl darüber gießen und bei geschlossenem Deckel ca. 24 Stunden abgekühlt einmarinieren. Nach 12 Stunden das Lachsfilet auf die andere Seite drehen.

Zum Servieren das Lachsfilet in sehr schmale Scheibchen schneiden.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Petersilienwurzelsalat Mit Graved Lachs

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche