Peterli-Grissini

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 40

  • Dunst; oder Mehl zum Auswallen
  • Olivenöl; fürs Backblech
  • 50 ml Wasser ((1))
  • 200 ml Wasser; (2) Masse anpassen, lauwarm
  • 3 Teelöffel Trockenhefe
  • 1 Teelöffel Malzextrakt oder flüssigen Honig
  • 500 g Ruchmehl; oder Weissmehl
  • 0.5 Bund Petersilie (glattblättrig, gehackt)
  • 40 g Parmesan; Masse anpassen, gerieben
  • 3 EL Olivenöl
  • 1.5 Teelöffel Salz
  • 1.5 EL Butter (flüssig)

Wasser (1) mit Trockenhefe und Malzextrakt oder evtl. Honig durchrühren.

Zehn bis fünfzehn Min. bei Zimmertemperatur stehenlassen.

Mehl mit Petersilie portionsweise im Cutter fein mahlen. Mit dem Wasser (2) sowie Parmesan, Öl, Salz und Butter zur Germ Form und zu einem Teig zubereiten. Von Hand durchkneten und aufschlagen, bis der Teig weich und glatt wird.

Auf Mehl rechteckig, ca. in der Grösse eines Backpapiers, auswallen. Mit Öl bepinseln und bei geschlossenem Deckel bei Zimmertemperatur eine Stunde gehen.

Teig in 1/2 cm breite Streifchen schneiden, die Enden verknoten bzw. umbiegen.

Blech mit geöltem Pergamtenpapier belegen, die Teigstreifen darauf plazieren. Fünfzehn Min. bei Zimmertemperatur gehen.

In der Mitte des auf 200 Grad aufgeheizten Ofens backen. Grissini auf dem Kuchengitter abkühlen.

Bis zur Verwendung gut verschlossen lagern.

Tips: Die Grissini können bis zu einer Woche im voraus gebacken und vor dem Servieren kurz aufgebacken werden. Anstelle von Petersilie können ebenfalls andere Küchenkräuter verwendet werden.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Peterli-Grissini

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche