Peri-Peri-Krebsschwänze

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Peri-Peri-Sauce:

  • 2 Chilischoten (eventuell mehr)
  • 15 g Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Zitronen (Saft)
  • 4 EL Öl

Je:

  • 1 EL Chili-Gewürz bzw.
  • Cayennepfeffer
  • 1 EL Salz

Für Die Garnelen:

  • 1000 g Rohe Riesengarnelen ohne Kopf mit Schale frisch oder evtl. Tk
  • 1 Bund Petersilie (glatt)
  • 12 Holzspiesse

Peri-Peri-Sauce: Chilis in Längsrichtung einkerben, entkernen, abspülen und klein hacken. Ingwer und Knoblauchzehe enthäuten und klein hacken. Alles mit den restlichen Saucenzutaten im Handrührer zermusen.

Spiesse in Wasser legen. Tk-Krebsschwänze entfrosten. Bis auf die Schwanzspitzen aus der Schale lösen. Am Rücken der Länge nach einschneiden, den dunklen Darm entfernen. Krebsschwänze abspülen, trocken reiben. In Peri- Peri-Sauce auf die andere Seite drehen. Zugedeckt im Kühlschrank 15-45 min ziehen. Je länger sie ziehen, desto schärfer werden sie! Krebsschwänze auf Spiesse stecken. In einer heissen Bratpfanne ohne Fett in 2 Portionen beziehungsweise auf dem heissen Bratrost rundherum 4-5 min rösten bzw.

grillen.

Petersilie abspülen, trocken schütteln, Blätter abzupfen. Über die Krebsschwänze in der Bratpfanne streuen und kurz mitbraten. Dazu passt ein Blattsalat.

Geniessen Sie zu den Krebsschwänze einen leicht gekühlten Chenin Blanc.

Eine frischer, harmonischer Wein, der nur eine geringe Säure hat.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Peri-Peri-Krebsschwänze

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche