Peporoni-Antipasto mit Grissini

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Grissini:

  • 250 g Fertig-Pizzateig
  • Salz (grobkörnig)

Peporoni:

  • 1 Peperone
  • 1 Orange Peperone
  • 1 Peperone
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamicoessig
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe (gepresst)
  • 50 g Döschen Sardellenfilets abgekühlt abgespült; gehackt
  • 100 g Rucola

Vor- und kochen: zirka 1 Stunde, Backen: zirka 30 Minute

Teig in ca 20g schweren Portionen teilen, zu dünnen, etwa 30 cm langen Röllchen formen. Auf ein mit Pergamtenpapier belegtes Backblech legen, dabei an jeweils einem Teigende einen Knoten formen. Röllchen mit Wasser bestreichen.

Die Knoten mit Salz überstreuen.

Backen: in etwa Fünfzehn Min. in der Mitte des auf 200 °C aufgeheizten Ofens.

Peporoni Peporoni mit Öl bestreichen, auf einem Blech in etwa Fünfzehn min in der Mitte des auf 250 °C aufgeheizten Ofens braun werden lassen.

Peporoni kurz in ein feuchtes Geschirrhangl einschlagen, halbieren, Kerne entfernen, von der Schale befreien, vierteln.

Aceto balsamico und alle Ingredienzien bis und mit Sardellenfilets durchrühren, die Hälfte über die Peporoni gießen, vermengen.

Rucola auf Teller gleichmäßig verteilen, die Peporoni darauf anrichten, übrige Sauce darüber gießen. Die Grissini dazu zu Tisch bringen.

Tipps Die gebackenen Peporoni in einem Plastikbeutel abkühlen, folgend herausnehmen und abschälen.

Restlichen Pizzateig in Tiefkühlbeutel verpackt tiefkühlen. Haltbarkeit: 2 Monate.Vor der Verwendung 3- 4 Stunde im Kühlschrank entfrosten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Peporoni-Antipasto mit Grissini

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche