Peperonata

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 5

Für die Peperonata zunächst die Paprikaschoten entstielen, entkernen und achteln. Die Tomaten überbrühen, schälen, entkernen und klein hacken. Die Zwiebel klein hacken.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch und Zwiebeln darin anschwitzen. Den Paprika in die Pfanne geben, durchrühren und 5 Minuten dünsten. Tomaten und Oliven zugeben. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und einer Prise Zucker würzen und auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis ein sämiges Ragout entsteht. Peperonata servieren.

Tipp

GARUNGSZEIT: ca. 30 Minuten
TIPPS: Manche mögen Peperonata heiß (vor allem zu Fleischgerichten), andere wiederum reichen sie als vitaminhaltigen Bestandteil einer kalten Vorspeisenplatte.
Sollten die Tomaten zu wenig reif sein und nicht genügend Saft besitzen, so ersetzen Sie die fehlende Flüssigkeit, indem Sie mit Weiswein oder Gemusefond aufgießen.
Nichtvegetarier können den Reiz dieses Gemüsegerichts auch noch erhöhen, wenn sie mit den Zwiebeln 350 g in Streifen geschnittenen Rohschinken mitrösten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
23 10 1

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare30

Peperonata

  1. LadyBarbara
    LadyBarbara kommentierte am 11.11.2016 um 22:06 Uhr

    Ich kann mich meinen Vorgängern nur anschließen: 200(!) ml Olivenöl erscheinen mir viel zu viel. Vielleicht eine Null zuviel in der Mengenangabe? ;-)

    Antworten
  2. Bruckmaier
    Bruckmaier kommentierte am 05.10.2016 um 14:21 Uhr

    ich röste die geschnittenen gelben und roten Paprika und Knoblauch in etwas Olivenöl an, lösche mit dunklem balsamicoessig ab, lasse es reduzieren und serviere es kalt zu Grillgerichten.

    Antworten
  3. SandRad
    SandRad kommentierte am 05.10.2016 um 11:00 Uhr

    Sicher 200 ml Olivenöl?? Ist schon enorm viel Öl!!!

    Antworten
  4. eva-maria2511
    eva-maria2511 kommentierte am 20.01.2016 um 13:02 Uhr

    ICH GLAUBE DAS ÖL IST VIEL ZU VIEL ! GESUNDES ESSEN UND WIRD DURCH SOVIEL ÖL NICHT MEHR SO GESUND ! EGAL AUCH WENN ES OLIVENÖL IST ! ICH NEHME AUF JEDEN FALL 2/3 WENIGER ÖL! DAS GLAUBE WÜRDE AUCH GUT SCHMECKEN ÜBER PASTA ODER ZU NOCKERLN ! SUPER DANKE !

    Antworten
  5. Cecilia
    Cecilia kommentierte am 22.11.2015 um 11:54 Uhr

    oh, das kenne ich auch, aber unter einem anderen namen und mit viiiiiiiel weniger Olivenöl!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche